Zum Hauptinhalt springen

IsarphilharmonieMünchens modernster Konzertsaal

Beschreibung & Eindrücke

Die besondere Atmosphäre und der exzellente Klang der Isarphilharmonie haben sich nach der Eröffnung im Oktober 2021 schnell herumgesprochen. Orchester von Rang und Namen treten hier auf. Allen voran die Münchner Philharmoniker, die Orchester des Bayerischen Rundfunks und das Münchener Kammerorchester. Renommierte Konzertagenturen schätzen den Saal für Gastspiele nationaler und internationaler klassischer Orchester. Auch Jazz-Highlights und populäre Großkonzerte aller Musikrichtungen finden hier statt.

 

Nicht nur das: Die Isarphilharmonie kann abgedunkelt werden und eignet sich bestens für Kinovorführungen – mit oder ohne Orchester.

 

Barrierefreiheit: Zugang ebenerdig über Schäftlarnstraße, Hans-Preißinger-Straße und Brudermühlstraße (breite Treppe/Rampe) und Halle E; maximal 20 Rollstuhlplätze (im Parkett bis Reihe 10); barrierefreier Lift bis zur Balkonebene im 1. OG, Beschilderung in Brailleschrift; barrierefreie WCs im Erdgeschoss und Zwischengeschoss der Halle E. Mögliche Barrieren: Parkett ab Reihe 10; Balkon und Rang sind nicht barrierefrei zugänglich. Induktion: Wir aktivieren die Anlage auf Anfrage. Bitte schreiben Sie uns dafür eine E-Mail. Mehr Informationen zum Thema Barrierefreiheit finden Sie hier.

 

 

Innenraum des Konzerthauses von oben, rot ausgeleuchtet, Scheinwerfer von der Bühne, voll besetzer Zuschauerraum
Isarphilharmonie als Kino bei der Filmfest-Eröffnung
Scheinwerfer über einer Bühne, eine Kapelle spielt, Paare tanzen

Architektur & Akustik

Das Gebäude der Isarphilharmonie ist eine Stahlkonstruktion mit einem Raumvolumen von fast 60.000 Kubikmetern. Darin ist der Konzertsaal für fast 2.000 Gäste eingebettet, bestehend aus vorgefertigten Vollholz-Elementen. Die Wände sind mit schwarz lasierten Nadelholz-Panelen verkleidet, die Bühne und die Böden leuchten kontrastreich in hellem Zedernholz. Die Isarphilharmonie im Gasteig HP8 wurde vom Generalunternehmer NÜSSLI nach Plänen des Architekturbüros gmp – Gerkan, Marg und Partner errichtet.

„Ich bin so glücklich! Sehen Sie mich an, ich lächle immer noch.”

Dr. Yasuhisa Toyota nach der ersten Akustikprobe

Für die Akustik der Isarphilharmonie ist das Team des Star-Akustikers Yasuhisa Toyota verantwortlich: Nagata Acoustics International. Dies war auch am Bau der Elbphilharmonie und der Philharmonie in Paris beteiligt.

 

Mehr zum Klangerlebnis erfahren Sie im Magazinartikel „Es muss immer ein bisschen magisch bleiben”.

Der Akustik-Experte Toyota strahlend mit ausgebreiten Armen im Zuschauerraum der Isarphilharmonie, im Hintergrund Musiker auf der Bühne beim Akustiktext des Konzertsaals
Schwarze Wand mit Holzpanelen verkleidet, davor eine Balustrade mit leeren Sitzplätzen
Eine moderne Treppe vor Backsteinwand

Foyer Halle E

Das Foyer der Isarphilharmonie bildet die Halle E, eine ehemalige Lagerhalle für Stromtrafos aus den 1920er Jahren. Bei der Grundsanierung der markanten Halle wurde alles daran gesetzt, ihren Industriecharme zu bewahren. Die äußere Fassade der Halle E besteht aus rotem Backstein, im Inneren ist sie, dank ihres großen Glasdachs, weitläufig und hell. Der alte Lastenkran hängt noch unter der Decke des Gebäudes und erinnert an die ehemalige Nutzung als Trafohalle. Im Erdgeschoss des lebendigen Foyers befindet sich auch das Lesecafé GAiA Deli & News, die GAiA Bar, der Info- und Ticketschalter sowie der Saal Projektor.

Mehr Hintergrundinformationen

Technische Details und Pläne

Im Zuschauerraum gibt es bis zu 1.956 Sitzplätze je nach Bühnengröße. 20 davon sind Rollstuhlplätze und 200 Podiums- bzw. Chorplätze. Die Publikumsbereiche teilen sich auf in ein Erdgeschoss – mit ebener, flexibel gestaltbarer Fläche – und ein aufsteigendes Parkett. Dazu gibt es im 1. Obergeschoss Balkonplätze und im 2. Oberschoss Ränge. Die oberen Etagen sind mit einem Aufzug erreichbar. Ausnahme: die Ränge.

Die Bühnenfläche der Isarphilharmonie lässt sich auf bis zu 291 Quadratmeter ausweiten. Die volle Größe erreicht man bei einer Tiefe von 13,90 qm. Bei einer Bühnentiefe von 11 qm stehen 220 qm zur Verfügung, bei 12,90 qm Tiefe sind es 266,50 qm. Direkt hinter der Bühne liegen ein Anlieferbereich sowie Räume für die Künstler*innen und Stimmzimmer.

Die Isarphilharmonie verfügt über ein eigenes Tonstudio sowie eine Licht-, Projektion- und Tonregie. Außerdem vorhanden: zwei Verfolgerkabinen, Sprecherraum und ein fest verbautes Audiosystem (Meyer Sound PA-Anlage). Der Saal ist mit einer großen Leinwand und hochwertigen Sound-Kino-Anlagen ausgestattet.

Die Untermaschinerie der Bühne besteht aus vier ringförmig angelegten Podesten, die sehr flexibel ausgefahren werden können. Die Obermaschinerie der Isarphilharmonie besteht aus drei Schwerlast-Traversen über der Bühne, zwei Prospekt-Traversen vor der Bühne und vier Beleuchter-Traversen im Saal. Ober- wie auch Untermaschinerie kann vollständig programmiert werden.

Sollten Sie drüber hinaus Fragen oder Wünsche haben, stehen Ihnen unsere Projektleiter*innen und Techniker*innen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktmöglichkeiten

Sie möchten die Isarphilharmonie für eine Veranstaltung anmieten? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Magazinbeiträge über die Isarphilharmonie

Weitere Räume und Säle im Gasteig HP8

Aktuell in der Isarphilharmonie