Neuigkeiten

25.09.2020

Digitalanalog 2020 sendet Festival-Stream aus dem Gasteig

Digitalanalog 2020 sendet Festival-Stream aus dem Gasteig Diesmal über Stream: Festivalstimmung beim Digitalanalog 2019 im Gasteig Benedikt Feiten

Die Macher von Digitalanalog haben entschieden, am 16. und 17. Oktober 2020 ausschließlich Online-Publikum aufs Festivalgelände zu lassen. Visuals und Konzerte werden via Gratis-Livestreams aus Sälen und Foyers des Gasteig übertragen. 6 Fragen an Claudia Holmeier von Digitalanalog.

Warum verzichten Sie komplett auf Publikum vor Ort im Gasteig?
Zum einen wollten wir all unseren Besucherinnen und Besuchern den Zugang zum Festival ermöglichen; außerdem sollte der Charakter des Festivals, das »Slackern«, erhalten bleiben: in die Säle schnuppern und Neues entdecken. Zudem bestand und besteht weiterhin keine Planungssicherheit.

Was erwartet die Gäste auf dem virtuellen Festivalgelände?
Unser Ziel ist es, aus dem Sendestudio Gasteig möglichst fünf Streams parallel anzubieten. Die Userinnen und User können sich online einloggen und die teils parallel stattfindenden Konzerte, Auftritte und Performances live verfolgen. So ist es möglich, zu jeder Stage zu schauen und virtuell über das das Festivalgelände zu »laufen«. (Übersicht über Digitalanalog-Timetable und Programm als pdf)

Haben Sie die Auswahl der Künstler auf die Online-Ausgabe des diesjährigen Digitalanalog -Festivals angepasst?
Wir haben hier in München und in der Region so viele herausragende Künstlerinnen und Künstler, dass wir uns bei der Auswahl in diesem Jahr auf regionale Musiker beschränken konnten. Durch diese Entscheidung sind wir schon zu Planungsbeginn im Vorfeld eventuellen Einschränkungen bei Hotelbuchungen, Anreise etc. aus dem Weg gegangen.

Ein weiteres Markenzeichen des Festivals war bislang der Austausch mit Kreativen vor Ort – ist der auch 2020 möglich?
Dafür haben wir in diesem Jahr mehrere Moderatoren mit an Bord: Es finden Interviews und Erklärungen zu Aufbauten und Intentionen statt. Ebenso kommen  SchneidersBüro/alex4 wie auch Tomeso/Arturia extra angereist, um Neuheiten aus den Bereichen Synthesizer, Audio- und Videoproduktion zu präsentieren.

Was wünschen Sie sich und dem Online-Publikum des Digitalanalog-Festivals 2020?
Wie immer wünschen wir unseren Gästen, dass diese viel Neues erleben, neue Musik für sich entdecken und dass dadurch unsere Künstlerinnen und Künstler ein neues Klientel finden. Alle mitwirkenden Künstler sind herausragend, sonst würden wir sie nicht einladen.

Möchten Sie noch etwas Wichtiges sagen? Nur zu …
Wir hoffen auf viele, viele Online-Besucherinnen und -Besucher, die Musiker und VJS freuen sich schon sehr darauf, was man auch in ihren digitalen Grußworten auf der Festival-Homepage spürt. Es ist schön, dass sie wieder einmal ihre Künste in einem breitem Angebot vor dem Publikum zeigen können. Trotz der Herausforderungen – diesmal benötigen wir eine eigene Bildregie, eine  Vielzahl an Kameras und anderes Equipment, an das wir normalerweise nicht denken müssen – ist es auch in diesem Jahr wieder ein Vergnügen, mit dem Gasteig-Team an der Umsetzung des Digitalanalog-Festivals zu arbeiten. Wir freuen uns jedenfalls schon auf den 16. und 17. Oktober 2020!


Alle Infos rund um das diesjährige Online-Festival inkl. Line-up sind auf der Digitalanalog-Homepage zu finden.

Interview/Text: Maria Zimmerer
Foto vom Digitalanalog-Festival 2019: Benedikt Feiten

zurück zur Übersicht