Neuigkeiten

26.07.2018

Bilanz des Faust-Festivals München 2018

Bilanz des Faust-Festivals München 2018 Robert Haas / Faust-Festival

Umarmungen, Rap-Musik und bunter Konfetti-Regen – am 26. Juli 2018 feierten die Initiatoren des Faust-Festivals München 2018 gemeinsam mit den zahlreichen Partnern und Mitveranstaltern im Gasteig einen krönenden Festival-Abschluss.

»5.000 Arbeitsstunden sind in das Festival vonseiten des Organisations-Teams geflossen«, sagt Anna Kleeblatt zum Abschluss des Festivals. Die Projektleiterin des Faust-Festivals München lud gemeinsam mit den Mit-Initiatoren Roger Diederen von der Kunsthalle München und Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner zum Abschluss des Faust-Festivals noch einmal in den Gasteig ein. Fazit: Die vielen Arbeitsstunden haben sich gelohnt – Faust lockte insgesamt 250.000 Besucher zum Festival. Mit über 750 Veranstaltungen und einem unerwartet hohen Besucheransturm zieht das Festival also eine erfolgreiche Bilanz.

»Gemeinsam haben wir ein großartiges Ergebnis erzielt. Allein 220.000 wurden dort gezählt, wo es Eintrittskarten gab«, sagt Anna Kleeblatt. »Hinzu kommen aber noch zahlreiche Besucher von kostenfreien Aktionen wie zum Beispiel Installationen im öffentlichen Raum, dem Selfie-Pudel in den Fünf Höfen oder der Lektüre-Ecke im Festivalzentrum Gasteig.«

»Dass dieses einzigartige Festival beim Publikum so gut angekommen ist, übertrifft alle unsere Erwartungen«, sagt Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner. »Aber ebenso wichtig sind auch die unzähligen neuen Kontakte und Verknüpfungen innerhalb der Münchner Kulturszene über alle Grenzen hinweg. Dieses Festival hat Maßstäbe gesetzt, was Kultur in München künftig auch sein kann.«

Kern- und Ausgangspunkt für das Festival war die Ausstellung »Du bist Faust. Goethes Drama in der Kunst« in der Kunsthalle München. Innerhalb kürzester Zeit schlossen sich 237 weitere Kulturinstitutionen und Partner an. »Die vielen unterschiedlichen Aspekte des Faust-Stoffes haben München als Kulturstadt leuchten lassen«, sagt Roger Diederen, Direktor der Kunsthalle München.

In insgesamt 756 Veranstaltungen gab es fünf Monate lang den geballten »Faust«. Von der kuscheligen Erzählstunde im Wohnzimmer bis hin zum Mega-Event mit mehreren tausend Besuchern zur Walpurgisnacht im Gasteig. Alleine an den Münchner Theatern konnten Faust-Interessierte im Rahmen des Festivals 22 Premieren und Uraufführungen erleben. Knapp 80.000 Besucherinnen und Besucher verzeichneten die 45 Konzerte, 150 Theater-, Oper- und Ballett-Aufführungen, 88 Filmvorführungen, 118 Vorträge, Gespräche und Lesungen, 208 Führungen sowie Ausstellungseröffnungen und Partys. Dazu kamen noch die Zuschauer von insgesamt 24 Hörfunk- und TV-Sendungen des Bayerischen Rundfunks, die Nutzer von digitalen Angeboten speziell zum Faust-Festival – und nicht zu vergessen alle, die sich eine oder zwei Halbe der eigens gebrauten 4.000 Liter »Faustus« Weizenbock am Nockherberg schmecken ließen. Insgesamt waren über 250 Veranstaltungen quer durch alle Genres unentgeltlich zu besuchen.

Auch der Gasteig dankt noch einmal allen Besucherinnen und Besuchern sowie den beteiligten Partnern und Mitveranstaltern für das vielfältige, bunte Festival!

zurück zur Übersicht