Neuigkeiten

05.01.2017

Auf geht's 2017: Starke Frauen im Gasteig

Auf geht

Große Konzertereignisse stehen bevor – und Frauen geben den Ton an!

Das Konzertprogramm der nächsten Monate ist dicht gepackt, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen dabei viele rennomierte Künstlerinnen, die über alle Genre- und Ländergrenzen hinweg auf sich aufmerksam machen und das Publikum immer wieder in ihren Bann schlagen. Ob mit alten Hits, neuem Repertoire oder aktuellen Projekten, die Bandbreite ist übergroß.

Den Auftakt macht am 8.1. Oksana Lyniv: Die seit 2013 an der Bayerischen Staatsoper engagierte Dirigentin leitet das Sinfoniekonzert des Bayerischen Landesjungendorchesters. Wir drücken für das Debüt in der Philharmonie schon jetzt die Daumen. Die Cellistin Sol Gabetta und die Pianistin Hélène Grimaud – beide hochgeschätzte Solistinnen – sind erstmalig gemeinsam auf Tour und machen am 18.1. in der Philharmonie Station. Ebenfalls mit einem kammermusikalischen Programm ist Anne Sophie Mutter in der Philharmonie am 30.1. zu erleben. Beim Festkonzert zu Mozarts Geburtstag (27.1.) spielen die Zwillingsschwestern Ferhan und Ferzan Önder.

Die amerikanische Gesangslegende Helen Schneider kommt nach langer Pause wieder nach München und geht am 20.1. im Carl-Orff-Saal mit »Collective Memory« auf musikalische Erinnerungsreise. Auch Patricia Kaas führt ihre gerade gestartete Welttournee wieder in die Philharmonie, neue Lieder von ihrem aktuellen Studioalbum und viele alte Hits stehen am 6.2. auf dem Programm. Einen Tag zuvor (5.2.) kommt Elīna Garanča mit einer besonderen Zusammenstellung selten gespielter Opernarien von Massenet, Verdi, Berlioz und anderen in die Philharmonie. Der Jubel des Publikums ist der weltweit geschätzten Mezzosopranistin schon jetzt gewiss. Ebenfalls ein Mezzo mit internationaler Starqualität ist Magdalena Kožená, sie gastiert Ende April (27./28./29.4.) beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Liedern ihres Landsmanns Antonín Dvořák.

Zuvor wird die Italienerin Gianna Nannini am 7.4. dem Publikum in der Philharmonie gehörig einheizen, ihre »HitStory-Tour« führt sie selbstverständlich auch zu uns nach München, in die nördlichste Stadt Italiens. Auch Loreena McKennitt ist fast schon Stammgast in der Philharmonie im Gasteig, die Kanadierin präsentiert am 30.3. ihre keltisch geprägte Musik erstmals im neuen Trio-Format. Martha Agerich kommt wieder: Die vielleicht wichtigste Pianistin unserer Zeit wird am 8.3. mit der Kremerata Baltica in der Philharmonie auftreten. Komplettiert wird der Reigen der starken Frauen im Gasteig von den drei Geigerinnen Patricia Kopatchinskaja (14.3.), Julia Fischer (25.4.) und Hilary Hahn (8.5.) – eine jede eine absolute Meisterin auf ihrem Instrument und doch drei grundverschiedene Künstlerinnen – und der Sopranistin Diana Damrau, die am 31.5. in die Philharmonie zurückkommt, Opernarien von Verdi, Massenet und Meyerbeer stehen auf ihrem Programm.

Karten für alle Veranstaltungen im Gasteig München sind bei München Ticket erhältlich.
Frühzeitiges Buchen sichert die besten Plätze!

zurück zur Übersicht