Bild zeigt Außenansicht des Gasteig

Gasteig München GmbH

Städtische Betreibergesellschaft

Für den Betrieb des Gasteig zeichnet die Gasteig München GmbH unter der Leitung ihrer Geschäftsführerin Brigitte v. Welser verantwortlich. Als eine »Tochter« der Landeshauptstadt München hat die städtische Dienstleistungsgesellschaft wichtige Managementfunktionen zu erfüllen. Sie ist Hauptmieterin des gesamten Gebäudekomplexes und hat im wesentlichen zwei Geschäftsbereiche zu betreuen:

Gebäudemanagement

Im Geschäftsbereich Gebäudemanagement ist die Gasteig München GmbH für die Vermietung aller Gebäudeteile verantwortlich. Primär wurden diese für die verschiedenen kommunalen Gasteig-Institute konzipiert. Zu den Aufgaben der Gasteig München GmbH gehören z. B. das Facility-Management, die Haus- und Sachverwaltung oder die Erhaltung und Pflege der Bausubstanz.

Veranstaltungsmanagement

Im Geschäftsbereich Veranstaltungsmanagement betreibt die Gasteig München GmbH mit einem größeren Gestaltungsspielraum vor allem die Vermietung und Bespielung der Säle und Foyerflächen. Sie entwickelt langfristige Nutzungsstrategien und realisiert gelegentlich Eigenveranstaltungen und Koproduktionen. Insbesondere die Akquisition und technisch-organisatorische Betreuung von Fremdveranstaltungen ist eine wichtige Aufgabe. Natürlich respektiert die Gasteig München GmbH dabei die Prioritätsrechte der städtischen Hauptnutzer bei der Terminplanung; im Übrigen aber verfolgt sie das Ziel, die Saalkapazitäten optimal zu nutzen.
Sie wollen selbst veranstalten und einen geeigneten Veranstaltungsraum mieten? Sie haben Interesse daran, einen Saal oder eine Foyerfläche im Gasteig zu buchen? Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie in unserem Bereich für Veranstalter.

Geschäftsführung

Bild zeigt Brigitte v. Welser
Foto: Volker Derlath

Geschäftsführerin der Gasteig München GmbH

Brigitte v. Welser

Portraitfoto Max Wagner

stellv. Geschäftsführer der Gasteig München GmbH

Max Wagner

Aufsichtsrat

Portraitfoto Josef Schmid

Vorsitzender des Aufsichtsrats

2. Bürgermeister Josef Schmid
(zur Biografie auf muenchen.de)

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats
Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers (zur Biografie auf muenchen.de)

Mitglieder des Aufsichtsrats
Stadtkämmerer Dr. Ernst Wolowicz (zur Biografie auf muenchen.de)
Gesamtpersonalrat Helmut Teppert-Neumann
Stadträtin Beatrix Burkhardt (zur Biografie auf muenchen.de)
Stadtrat Dr. Alexander Dietrich (zur Biografie auf muenchen.de)
Stadtrat Klaus-Peter Rupp (zur Biografie auf muenchen.de)
Stadträtin Bettina Messinger (zur Biografie auf muenchen.de)
Stadtrat Dr. Florian Roth (zur Biografie auf muenchen.de)

Am 18. November 2008 erhält die Gasteig München GmbH die Auszeichnung »Münchner ÖKOPROFIT-Betrieb 2007/2008«. ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt Münchner Betriebe, des Referats für Arbeit und Wirtschaft, des Referats für Gesundheit und Umwelt, des Abfallwirtschaftsbetriebs München und der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern. (Weitere Informationen auf der Homepage der Landeshauptstadt München)

ÖKOPROFIT Konzept

Unternehmen, die an diesem Programm teilnehmen, senken langfristig Kosten und Umweltbelastungen. Dabei ergreifen sie technische und organisatorische Maßnahmen, die zu einem freundlicheren Umgang mit der Umwelt führen: Einsparen von Rohstoffen, Wasser und Energie, Vermeiden von Abfall und Reduzieren von Emissionen. Gleichzeitig sensibilisieren diese Betriebe ihre Belegschaft für Umweltfragen.

Umweltmaßnahmen der Gasteig München GmbH (Beispiele)

Dachbegrünung

Auf ca. 5.000 qm wurde auf dem Dach des Gasteig ein zusätzlicher Lebensraum für Tiere und Pflanzen geschaffen. Die Dachbegrünung trägt zugleich zur Verbesserung der innerstädtischen Lufthygiene bei.

Zusätzliche Fahrradständer

Das Fahrradständerangebot wurde erneuert und stark erweitert. Besucher wie auch Mitarbeiter soll diese Maßnahme motivieren, per Fahrrad zum Gasteig zu kommen.

Müllmanagement

Im Gasteig wird sorgsam auf korrekte Mülltrennung (z. B. Kunststoff-, Blech- und Aluminiumtrennung) geachtet.

Energieeinsparungen

Für Energieeinsparungen sorgen eingebaute Wärmerückgewinnungs-anlagen. 2011 erhielt die Glashalle eine Isolierverglasung mit Wärmedämmfunktion. Darüber hinaus soll ein neues Spezialglas Vogelschlag vermeiden.

Informationen zu Ausschreibungen der Gasteig München GmbH finden Sie hier.