Zum Hauptinhalt springen

Sigi Sommers Kindheit an der Isar – eine Führung„Spring rein“ – MVHS im HP8

Ein Mann in einem grauen Anzug springt in tänzerischem Ausfallschritt über eine Wasserfläche.
Copyright: MVHS

Führung von Helga Lauterbach-Sommer. Der wildromantische Flaucher an der Isar dient Sigi und seinen Spezln als Kulisse für ihre Spiele. Nur wenige Schritte entfernt, lebt er in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Führung von Helga Lauterbach-Sommer. Der wildromantische Flaucher an der Isar dient Sigi und seinen Spezln als Kulisse für ihre Spiele. Nur wenige Schritte entfernt, lebt er in einem mehrstöckigen Wohnhaus.

Im Sommer, wenn „die runden Steine heiß wie gekochte Eier“ auf der Kiesbank liegen, lernt er das Schwimmen bei den Thalkirchner Überfällen unter der alten Schinderbrücke. Fünf Gehminuten ist sie lang und 864 Bretterritzen kann Sigi zählen. Als Schriftsteller berichtet er gerne von seiner Kindheit am „bayerischen Amazonas“.

 

(MVHS) P124703