Zum Hauptinhalt springen

Informationspflichten zur Verarbeitung personenbezogener Daten von Lieferant*innen

Informationspflichten zur Verarbeitung personenbezogener Daten von Lieferanten der Gasteig München GmbH gemäß Artikel 13 Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO)

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Gasteig München GmbH
Vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Max Wagner

 

Anschrift: Rosenheimer Straße 5, 81667 München
E-Mail: zentral@gasteig.de
Tel.: +49 (0)89 48098-0


Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und Rechtsgrundlagen für deren Verarbeitung

Unter „personenbezogenen Daten” versteht man alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder iden­tifi­zierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 EU DS-GVO). In folgenden Fällen verar­beiten wir zu den nachge­nann­ten Zwecken und aufgrund der benannten Rechts­grund­lagen personen­bezogene Daten von Ihnen:

 

  • Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags:
    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, soweit dies zur Durchführung vorvertrag­licher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Rechts­grundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: Art. 6 Abs. 1 lit. b EU DS-GVO.
  • Verarbeitung von personenbezogenen Daten aufgrund berechtigten Interesses:
    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, soweit dies zur Wahrung der berechtigten Interessen der Gasteig München GmbH oder eines Dritten erforderlich ist. Dies ist insbeson­dere der Fall zur
    – Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags mit unseren Lieferant*innen, sofern Sie als Erfüllungsgehilfe für unsere Lieferant*innen tätig sind.
    – Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
    Rechts­grundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: Art. 6 Abs. 1 lit. f EU DS-GVO.
  • Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung:
    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, soweit Sie in die betreffende Verar­beitung Ihrer personenbezogenen Daten ausdrücklich eingewilligt haben. Rechts­grund­lage der Ver­ar­beitung Ihrer personenbezogenen Daten: Art. 6 Abs. 1 lit. a EU DS-GVO.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben und nur dann erforderlich, sofern dies oben­stehend bei den jeweiligen Zwecken der Verarbeitungen personen­bezo­ge­ner Daten benannt wurde. Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling anhand Ihrer personen­bezo­genen Daten erfolgt nicht.


Kategorien von Empfänger*innen personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten übermitteln wir nur dann an weitere Empfänger*innen oder gewähren wei­te­ren Empfänger*innen nur dann Zugriff auf Ihre personen­bezo­genen Daten, sofern dies für die jeweiligen Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen erfor­derlich ist oder sofern wir weitere Em­pfänger*innen mit der Erfüllung von einzelnen Aufgaben oder Dienst­leistungen betraut haben und hierdurch ein Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erforderlich oder nicht auszuschließen ist.

 

Die Kategorien von Empfänger*innen personenbezogener Daten sind:

  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jewei­ligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (bspw. Einkauf, Veranstaltungsmanagement, Buchhaltung, Rechnungswesen, IT)
  • Dienstleister*innen für Hosting, Wartung und Administration unserer Applikationen oder Daten­banken
  • Externe Dienstleister*innen zur unmittelbaren weisungsgebundenen oder eigenständigen Unter­stützung der jeweiligen Ge­schäfts­­­prozesse (bspw. zur Unterstützung im Rahmen einer Auf­trags­- oder Projektvergabe)
  • Externe Wirtschafts- oder Betriebsprüfer*innen

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an oben benannte Empfänger*innen erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a EU DS-GVO, sofern dies zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erfor­derlich ist gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b EU DS-GVO, aufgrund berechtigten Interes­ses des Verantwortlichen, sofern dies zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags mit unseren Lieferant*innen erfor­derlich ist gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f EU DS-GVO, aufgrund Auftrags­verarbeitung gemäß Artikel 28 Abs. 1 EU DS-GVO oder sofern wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. c EU DS-GVO.

 

Darüber hinaus findet eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an staatliche Institutionen oder Behörden statt, sofern wir im Rahmen möglicher gesetzlicher Auskunftspflichten oder durch behördliche oder gerichtliche Entscheidung zur Auskunft verpflichtet sind. Ferner findet eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an staatliche Institutionen oder Behörden statt, sofern dies zur Verfolgung von Straftaten gegenüber uns als Geschädigtem oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich ist (Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f EU DS-GVO, Verarbeitung zu anderen Zwecken durch nichtöffentliche Stellen gemäß § 24 Abs. 1 BDSG).


Datenübermittlung an Empfänger in einem Drittland oder an eine internationale Organisation

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.


Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, wie deren Kenntnis für die Erfüllung der Zwecke ihrer jeweiligen Verarbeitung erforderlich ist. Dies ist i. d. R. so lange der Fall, wie Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrags gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b EU DS-GVO bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f EU DS-GVO benötigt werden. Darüber hinaus gehend werden Ihre personenbezogenen Daten ge­spei­chert, sofern Sie uns hierzu Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a EU DS-GVO erteilt haben oder gesetzliche, satzungsgemäße oder vertragliche Aufbe­wah­rungs­fristen dies erforderlich machen. So werden per­sonen­bezogene Daten mit steuerrechtlicher Relevanz i. d. R. über einen Zeitraum von i. d. R. 10 Jahren, andere personenbezogene Daten nach handels­rechtlichen Vorschriften i. d. R. über einen Zeitraum von 6 Jahren gespeichert.


Information über Ihre Rechte als betroffene Person

Im Allgemeinen und in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten können Sie die im Folgenden benannten Rechte ausüben.

 

  • Recht auf Auskunft gemäß Artikel 15 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und weitere Informationen in Bezugnahme auf diese personen­bezogenen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Ihre Person betreffende unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  •  Recht auf Löschung gemäß Artikel 17 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen die unverzügliche Löschung Ihre Person betreffende personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung Ihre Person betreffende personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
  • Recht auf Widerruf gemäß Artikel 7 Abs. 3 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, Ihre gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a EU DS-GVO erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu deren Widerruf erfolgten Verarbeitungen Ihrer personen­bezogenen Daten wird hierdurch nicht berührt.
  • Recht auf Widerspruch gemäß Artikel 21 Abs. 1 EU DS-GVO:
    Sie haben das Recht, einer gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. e oder f EU DS-GVO erfolgenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen.
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 EU DS-GVO:
    Sofern Sie als betroffene Person der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die EU DS-GVO verstößt, so haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Sie können Ihre obenstehend benannten Rechte unmittelbar an die unter „Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen” in dieser Information bereitgestellten Kontaktdaten adressieren.


Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte der Gasteig München GmbH
℅ TÜV SÜD Akademie GmbH
Westendstraße 160
80339 München
E-Mail: dsb.gasteig@tuvsud.com


Weitere Fragestellungen

Sollten über diese Datenschutzunterrichtung hinausgehend weitere Fragen unbeantwortet geblieben sein in Bezugnahme auf Ihre personenbezogenen Daten, die über unsere Webseite verarbeitet werden, so können Sie Ihre Fragen unmittelbar an die unter „Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen” oder „Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten” in dieser Datenschutzunterrichtung bereitgestellten Kontaktdaten adressieren.

 

Stand: August 2022