Neuigkeiten

20.05.2020

ARD-Musikwettbewerb auf 2022 verschoben

ARD-Musikwettbewerb auf 2022 verschoben Internationaler Musikwettbewerb der ARD München

Der Internationale Musikwettbewerb der ARD 2020 kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die 69. Ausgabe mit den geplanten Fächern Flöte, Posaune, Streichquartett und Klavier auf das Jahr 2022 verschoben.

Der ursprünglich für 31. August bis 18. September 2020 geplante 69. Internationale Musikwettbewerb der ARD mit den Wettbewerbs-Fächern Flöte, Posaune, Streichquartett und Klavier wird auf die 71. Ausgabe des Wettbewerbs von 29. August bis 16. September 2022 verschoben. Dabei gilt für alle Bewerber/innen eine einmalige Sonderregelung: Auch wenn sie bis 2022 die für den diesjährig geplanten Wettbewerb geltende Altersgrenze bereits überschritten haben, können sie sich anmelden. 2021 soll der ARD-Musikwettbewerb wie bisher geplant in den Fächern Klavierduo, Gesang, Horn und Violine durchgeführt werden.

»Inzwischen ist klar, dass die weltweite Ausbreitung von Covid-19 keine sinnvolle, vor allem keine faire Durchführung des Wettbewerbs mehr zulässt. Auch eine zweimalige Verlängerung der Anmeldefrist konnte die diesjährige Ausgabe nicht retten. Ob Ende August die Reisemöglichkeiten der Kandidatinnen und Kandidaten sowie der Jurymitglieder gewährleistet wären, ist völlig ungewiss – angesichts der Internationalität dieses Wettbewerbs mit Teilnehmern aus unzähligen Ländern von vier Kontinenten jedoch unbedingte Voraussetzung. Auch mit Blick auf die Durchführung dieses mit seinen 21 jährlich wechselnden Fächern größten Wettbewerbs für klassische Musik gibt es zu viele Unabwägbarkeiten«, so die Künstlerische Leitung.

Der Wettbewerb, weltweit einer der renommiertesten und größten seiner Art, wird jährlich auf verschiedenen Bühnen in München – so auch im Gasteig – ausgetragen. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur diesjährigen Absage finden Sie auf der Webseite des ARD-Musikwettbewerbs.

zurück zur Übersicht