Neuigkeiten

19.06.2020

Alarmstufe Rot für die Kultur: Gasteig setzt Zeichen bei Night of Light

Alarmstufe Rot für die Kultur: Gasteig setzt Zeichen bei Night of Light Benedikt Feiten

In einer deutschlandweiten Lichtaktion in der Nacht des 22. Juni machen der Gasteig und andere Institutionen auf die coronabedingte Gefährdung vieler Kulturakteure aufmerksam. Mit Einbruch der Dämmerung bis frühmorgens wird der Gasteig in der Signalfarbe Rot leuchten.

Die coronabedingten Einschränkungen seit Mitte März sowie Absagen zahlreicher Kulturveranstaltungen bringen Spielorte und Akteure in existenzielle Schwierigkeiten. Mit einer Lichtaktion will der Bereich Veranstaltungstechnik jetzt ein Zeichen setzen: In der »Night of Light« am 22. Juni werden in ganz Deutschland verschiedene Veranstaltungsorte rot leuchten. In München werden der Gasteig und das Münchner Stadtmuseum, die Schauburg, die Pasinger Fabrik, das Kulturzentrum Giesinger Bahnhof sowie der Olympiaturm beleuchtet.

»Münchens Strahlkraft speist sich nicht zuletzt aus seinem vielfältigen kulturellen Angebot. Dieses ist jedoch in großer Gefahr – wie kaum ein anderer Bereich musste und muss die Kultur aufgrund der Pandemie große Einbußen hinnehmen. Mit unserer Teilnahme an der Night Of Light setzen wir ein Zeichen der Solidarität mit existenziell bedrohten kulturellen Institutionen und Künstlern und zeigen: Wir sind da, wir wollen Kultur machen und es ist dank fundierter Hygienekonzepte auch möglich!«, so Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner.

Weitere Informationen zur Aktion unter www.night-of-light.de.

zurück zur Übersicht