Bild zeigt Gasteig-Logo an Hausfassade

Presse

Pressemitteilungen

14.07.2021 | Gasteig München GmbH


Vom Gasteig nach Uganda: Ein Kultur-Truck für Afrika

„Lab Uganda“ heißt ein zum Multimedia-Musiklabor umgebauter Lkw, der in die zweitgrößte Flüchtlingssiedlung der Welt nach Uganda reist. Der Gasteig unterstützt das Projekt und präsentiert den Truck gemeinsam mit dem Verein Music Connects erstmals der Öffentlichkeit.

Ende Juli schickt der Music Connects e. V. sein mobiles Musik-Labor „Lab Uganda“ nach BidiBidi, in die zweitgrößte Flüchtlingssiedlung der Welt. Der Multimedia-Truck bringt eine Bühne, ein Tonstudio, Instrumente und ein kleines Kino in das Gebiet im Nordwesten Ugandas, in dem über 270.000 Geflüchtete, vor allem aus dem Südsudan, leben.

Vor der Abreise wird der Kultur-Truck am Gasteig erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. „Das Lab Uganda ist wie ein kleiner Gasteig auf Rädern: eine Plattform für Kultur und Bildung“, sagt Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner. „Kultur ist ein notwendiges Lebensmittel und der Kultur-Truck bringt sie an Orte, wo sie nicht verfügbar ist. Deshalb wollen wir in diesem Projekt mit Music Connects auch langfristig kooperieren.“

Uganda ist das größte Aufnahmeland Afrikas: Bereits 1,4 Millionen Geflüchtete wurden bis 2020 aufgenommen und weiterhin strömen Menschen vor allem aus Südsudan und der Demokratischen Republik Kongo über die Grenzen. Das „Lab Uganda“ wird im rund 250 Quadratkilometer großen Gebiet der Flüchtlingssiedlung BidiBidi täglich verschiedene Orte anfahren, um möglichst viele Geflüchtete und ihre Gastgeber zu erreichen.

„Das Lab Uganda soll Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven bieten. Das Erlernen von Musikinstrumenten und das gemeinsame Musizieren sollen ihnen Mut machen, Selbstbewusstsein geben und eine Ausdrucksmöglichkeit schaffen – es soll ihnen eine Stimme geben“, sagt Verena Fitz von Music Connects, die als Violinistin im Bayerischen Staatsorchester engagiert ist.

Gemeinsam haben Music Connects e. V., die Gasteig München GmbH und das Wohn -und Kulturzentrum Bellevue di Monaco, das als Zwischennutzer einen Laden am Gasteig betreibt, kurzfristig ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf die Beine gestellt, um schon im Vorfeld der Reise die Aufmerksamkeit der Münchner*innen auf das „Lab Uganda“ zu lenken.

„Wir hoffen, Besucher*innen lassen sich bei unseren Konzerten, Diskussionen, Film- und Theatervorführungen hier am Truck vom Projekt begeistern, erzählen es im Freundeskreis weiter und schon beginnt die Kettenreaktion direkt in München. Wer weiß, vielleicht entstehen neue grenzüberschreitende Formate, wir sind immer offen dafür“, betont Barbara Bergau von Bellevue di Monaco.

Vom 14. bis zum 24. Juli sind Interessierte am Kulturtruck in der Ladenpassage vor dem Gasteig willkommen – auch jenseits der Veranstaltungen ist das Team von Music Connects zum Gespräch und zum Austausch vor Ort.

„Lab Uganda“ wird unterstützt vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland und ist ein Projekt des ehrenamtlich arbeitenden Music Connects e. V., bestehend aus Musiker*innen und Expert*innen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche. Die Arbeit des Vereins wird ausschließlich durch Spendengelder und öffentliche Förderungen finanziert. Neben dem Gasteig sind weitere Kooperationspartner und Unterstützer die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, UNHCR United Nations High Commissioner, Bayerische Staatsoper, DHL, Allianz. Als Implementierungspartner für das Projekt in Uganda konnte die renommierte und mehrfach ausgezeichnete NGO „Brass for Africa“ gewonnen werden.

Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter https://labuganda.musicconnects.world
Weitere Fotos, ein Factsheet sowie Q& A gibt es im Pressebereich der Website des Music Connects e. V. unter https://www.musicconnects.world/presse

Lab Uganda am Gasteig – Kulturprogramm
Veranstalter: Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco in Kooperation mit
Music Connects e. V. und der Gasteig München GmbH

Mittwoch, 14. Juli, 19:30 Uhr: Elie Kayembe – Konzert
Elie Kayembe ist ein Münchner Singer/Songwriter mit kongolesischen Wurzeln, der musikalisch zwischen Pop, Soul und Afro-Beat zu verorten ist. Im Mittelpunkt seiner Musik steht das Zusammenbringen von Menschen in ihren Verschiedenheiten. Ein Abend unter dem Motto Feel-Good and Togetherness!

Donnerstag, 15. Juli, 15:00 Uhr: KINO ASYL
Filmworkshop für Jugendliche und Kurzfilmabend ab 18:00 Uhr

Erste Schritte zum eigenen Film. Im Workshop (Zielgruppe: 14–20 Jahre) wird gemeinschaftlich erarbeitet, mit welchen Schritten aus einer Idee ein eigener Film entsteht. Die Filmemacher Matin Ahmadi (Kurator bei Kino Asyl) und Tobias Rehm helfen, bei der Gestaltung vom Drehbuch bis zur Umsetzung einen eigenen Weg zu finden. KINO ASYL ist ein Festival mit Filmen aus der Heimat von Kurator*innen mit Fluchterfahrung, unterstützt von Fachleuten aus den Bereichen Festival und Medien. Die Gäste erwartet ein Kurzfilmabend, beispielsweise mit einer Episode von Taxi Driver, einer sehr populären Serie aus Ghana.

Donnerstag, 15. Juli, 19:00 Uhr: What's Up Uganda?
Podiumsdiskussion im Gasteig, Carl-Amery-Saal
Mit Prof. Dr. Ulrike Krause (Universität Osnabrück), Elisabeth Baumgartner und Annette Davidson (Music Connects); Moderation: Matthias Weinzierl (Münchner Flüchtlingsrat).
Wie sind die sozialen und politischen Umstände in der BidiBidi-Gegend, die der Truck ansteuert? Wie funktioniert das „Lab Uganda“, wem soll das Projekt nützen? Was wird vor Ort am dringendsten gebraucht und was kann ein Kulturprogramm für die Menschen leisten?

Freitag, 16. Juli, 19:30 Uhr: Liberty Experience presents Open Stage
Liberty Experience präsentiert: „Ein musikalisches Schaufenster”. Musik ist vielleicht das stärkste universelle Werkzeug, um Menschen jeglicher Herkunft und Hintergrunds zusammenzubringen. Liberty Experience präsentiert Künstler aus seiner Community auf der außergewöhnlichen Bühne des „Lab Uganda“. Werfen wir gemeinsam einen neugierigen Blick durch musikalische Schaufenster und gehen zusammen auf eine akustische Reise auf den Spuren von Pop, Instrumental und Reggae.

Samstag, 17. Juli, 17:30 Uhr: Gasteig moves TELL ME – Kapitel 6
Tanztheater von Alfonso Fernández Sánchez. Kapitel 6: Die Kraft zu teilen, zu verbinden und zu erziehen. „Manchmal kann der einfache Akt des Teilens eines Liedes, eines Gedichts oder eines Gedankens für jemandem eine große Inspirationsquelle sein, die ihm neue Welten zu eröffnet“, so Alfonso Fernández Sánchez. TELL ME schafft einen emotionalen Austausch zwischen den Tanzenden und dem Publikum durch den Einsatz von Musik, Poesie und Tanz.
Eine Veranstaltung der Gasteig München GmbH

Samstag, 17. Juli, 19:30 Uhr: Bellevue Fusion Jam
Das Konzept der Jam Session kennen wir alle – Musiker*innen kommen zusammen mit ihren Instrumenten und Stimmen und machen spontan gemeinsam Musik. Nicht immer perfekt, aber kommunikativ, unerwartet und in den meisten Fällen eine schöne Unterhaltung.

Sonntag, 18. Juli, 19:30 Uhr: TOPOWA! Never give up!
Musikfilm von Philip Sansom und Inigo Gilmore. Von den Katwe-Slums in Uganda bis zu den Straßen Londons und den Feldern des Cheltenham Festivals folgen wir fünf jungen Lehrermusikern und der Brass For Africa Band, während sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis vorbereiten, das ihr Leben für immer verändern wird. Ausgezeichnet auf dem Raindance Film Festival 2020 und dem Berlin Independent Film Festival 2021.

Freitag, 23. Juli, 15:00 Uhr: Refugio Jam
Waseem, stadtbekannter politischer Rapper und Aktivist, lädt zu einer Jam mit der Refugio Kunstwerkstatt – Musik von Hip Hop über Soul bis zu AfroBeats!

Freitag, 23. Juli, 19:30 Uhr: ZxxBxR FLxTx – Commedia in Movimento!
Theater der mobilen Bühne des Bellevue di Monaco. Das Theater geht diesen Sommer auf Tour in die Münchner Stadtteile und spielt vor Ort in der (hoffentlich) ausklingenden Corona-Zeit unterhaltsames Theater frei nach Wolfgang Amadeus M. Als sozial integratives Projekt bringt das Stück Laien und Profis mit und ohne Fluchterfahrung/Migrationsgeschichte zusammen in einem Comedy-Stück im Stil der Commedia dell’arte, mit Göttern und Menschen, Musik und Rhythmus, Maskenspiel, Slapstick, Kabarett, Improvisation und Körpertheater.

Samstag, 24. Juli, 19:30 Uhr: Bellevuetronic
Elektro trifft Kanun trifft Saxofon. Ein gemeinsames Set vor für einen schönen, beat-lastigen Konzertabend, bei dem sich Sounds vermischen, zusammenfließen, wieder aufbrechen, neu erfunden werden. Speziell für dieses Event haben die Musiker*innen neue Stücke produziert, um Ohren, Seelen und Herzen zu berühren.

Aktuelle Veranstaltungsinfos gibt es im Gasteig-Veranstaltungskalender

Download

zurück zur Übersicht