Bild zeigt Gasteig-Logo an Hausfassade

Presse

Pressemitteilungen

22.07.2021 | Gasteig München GmbH


Tanzspektakel zum Finale: Letzte Vorstellungen in der Philharmonie im Gasteig

Der Gasteig verabschiedet sich Ende Juli mit einer außergewöhnlichen Tanzperformance von Deutschlands größtem Konzertsaal.

Am 27. Juli findet die Live-Premiere von „YESTER:NOW“ des Münchner Choreografen Moritz Ostruschnjak im Rahmen der „Tanzwerkstatt Europa“ in der Philharmonie statt. Der Gasteig präsentiert mit den fünf Aufführungen bis 31. Juli ein fulminantes Finale in der Philharmonie, die danach für die Sanierung geschlossen wird. Das Einzigartige an der Performance: Die sechs Tänzer*innen bespielen die gesamte Zuschauer-Arena, während das Publikum auf der Bühne sitzt.

„Die Idee, dass Tänzer*innen und Publikum die Plätze tauschen, macht diese Produktion, die während des Lockdowns entstanden ist, so besonders“, sagt Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner. „Ich war sofort begeistert davon, unserem Publikum ein so außergewöhnliches Erlebnis zum Abschied vom Konzertsaal zu ermöglichen. So hat die Philharmonie noch niemand erlebt!“

„YESTER:NOW“ setzt sich mitten in das Tohuwabohu des aktuellen Ausnahmezustands hinein und erzeugt einen Wirbel von heterogenen Bewegungen, Bildern, Parolen und Sounds. Sechs Tänzer*innen bilden einen Schwarm, ein Cluster gesampelter Bewegungen, aus dem immer wieder einzelne Körper ausbrechen. Schilder mit Slogans aus Protestkultur, Pop, Nonsens, Politik und Hightech verschlagworten die Gegenwart.

Moritz Ostruschnjak, 1982 in Marburg geboren, kam von der Sprayer-Szene über Breakdance zum zeitgenössischen Tanz. Er studierte bei Iwanson International in München und vervollständigte seine Ausbildung bei Maurice Béjart in Lausanne. Es folgten Engagements als Tänzer im In- und Ausland. Seit 2013 arbeitet Moritz Ostruschnjak als freischaffender Choreograf in München. Mit dem Solo „Tanzanweisungen“ ist der Choreograf in der Auswahl „Aerowaves Twenty21 Artists“. 2020 wurde Moritz Ostruschnjak mit dem Förderpreis Tanz der Landeshauptstadt München ausgezeichnet.

„YESTER:NOW“ ist eine Produktion von Moritz Ostruschnjak in Zusammenarbeit mit der Gasteig München GmbH, veranstaltet im Rahmen der Tanzwerkstatt Europa von Joint Adventures.

Aufgrund der limitierten Plätze gibt es nur noch wenige Tickets.

Für den Besuch der Veranstaltungen ist aktuell kein negativer Testnachweis notwendig (da Inzidenz in München unter 50). Während aller Vorstellungen ist das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Hygienebestimmungen im Gasteig.

Die Vorstellung am 31. 7. findet mit Live-Audiodeskription und Haptic Access Tour (19 Uhr) für sehbehinderte Zuschauer*innen statt. Diese Live-Führung von Gravity Access Services ermöglicht es Besucher*innen vor der Vorstellung, den Raum, die Darsteller*innen, die Kostüme und Objekte sowie die wichtigsten Bewegungselemente der Aufführung durch Berührung und eigene Bewegung zu erleben. Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen gibt es hier

Auf Wunsch vermitteln wir gerne ein Interview mit Moritz Ostruschnjak.

Download

zurück zur Übersicht