Zwischen Macht und Ohnmacht: Frauen in der Politik


| EG, Raum 0115

€ 6,– (auch mit MVHS-Card)


Diese Veranstaltung muss leider entfallen.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Johanna Panagiotou

Laut Aristoteles ist der Mensch ein politisches Lebewesen. Doch wen hat der Philosoph gemeint? Frauen jedenfalls nicht. Sie galten seinerzeit nicht als Bürgerinnen, durften weder wählen noch gewählt werden. Ein Kontinuum in der Menschheitsgeschichte. In Deutschland z. B. wurde erst 1919 das Frauenwahlrecht eingeführt. Seitdem sind Frauen unabdingbarer Bestandteil jedes politischen Prozesses. Doch über wieviel Macht verfügen sie tatsächlich? Wir befassen uns mit dem ubiquitären Phänomen Macht aus feministischer Perspektive.

(MVHS) N110340






Das könnte Sie auch interessieren: