Wolfgang Benz: Protest und Menschlichkeit –
die Berliner Widerstandsgruppe »Onkel Emil« im Nationalsozialismus


| Carl-Amery-Saal

Eintritt frei (Anmeldung erforderlich)


Diese Veranstaltung muss leider entfallen.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Lesung
Termin speichern

Buchvorstellung
Anmeldung erfolgt nach Eingang unter ilse.macek@gmx.de

1938 beschlossen die Journalisten Ruth Andreas-Friedrich und der Dirigent Leo Borchard, gemeinsam mit Gleichgesinnten Widerstand gegen das NS-Regime zu leisten. Die Gruppe wurde später unter dem Namen »Onkel Emil« bekannt.

(Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V., Regionale Arbeitsgruppe Haar, München)






Das könnte Sie auch interessieren: