Wie leidenschaftlich war das Mittelalter? Eine Denkreise: Der Zorn als geistigste Leidenschaft und die Sünde der Unsinnlichkeit


| EG, Raum 0115

€ 8,– (Anmeldung erforderlich)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung muss leider entfallen.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Prof. Dr. Leo Dümpelmann

Das Mittelalter erscheint vielen Menschen als krude Zeit und philosophiehistorisch nicht derart reich wie Antike oder Neuzeit. Doch die Geistesgeschichte des Mittelalters überrascht mit einer ausgefeilten Theorie über die Leidenschaft, die vom großen Theologen und Philosophen Thomas von Aquin festgehalten und durchdacht wurde. Ein System der Leidenschaft tut sich auf, bei dem die Unsinnlichkeit gar den Status einer Sünde gewinnt. Entdecken Sie die leidenschaftliche Seite des Mittelalters!

(MVHS) L135130






Das könnte Sie auch interessieren: