Wertpapierbörse unter dem Hakenkreuz – Wirtschaft im Nationalsozialismus (Teil 2)


| EG, Raum 0115 | Gasteig

Eintritt frei

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Dr. Patrik Hof

Eine wichtige Stütze in Hitlers Finanzpolitik waren die Wertpapierbörsen, die ab 1933 von NSDAP-Mitgliedern dominiert wurden. Am Beispiel der Wertpapierbörse wird das Hauptziel der NS-Wirtschaftspolitik deutlich: die beschleunigte Aufrüstung und die Hinführung der deutschen Wirtschaft zur Autarkie.

(MVHS) O110744