Von König Michael zu Ana Pauker – der Weg Rumäniens in die kommunistische Diktatur


| EG, Raum 0115

€ 6,– (Anmeldung erforderlich)


Diese Veranstaltung findet ausschließlich als digitale Veranstaltung statt.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortragsreihe von Stefan Winter M. A.

Als späte kleinere Siegermacht des Zweiten Weltkriegs hoffte Rumänien dem Systemwechsel zur Volksrepublik entgehen zu können – trotz der Besatzung durch die Rote Armee. Diese Illusionen wurden von König Michael I. genährt. Eine kommunistisch dominierte Regierung unter Leitung von Petru Groza, in der die von Stalin eingesetzte Ana Pauker Außenministerin wurde, machte dieser Hoffnung bald ein Ende. Rumänien wurde ein sowjetischer Vasallenstaat.

(MVHS) L110744






Das könnte Sie auch interessieren: