Veronika Veit:   Im Bunker – Multimediainstallation Veronika Veit

Veronika Veit:
Im Bunker – Multimediainstallation


S-Bahn-Ausgang zum Gasteig

Eintritt frei

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Ausstellung
Termin speichern

»Es gibt kein richtiges Leben im falschen.« – in dieser Sentenz von Adorno klingt die Intention des Projektes an, mit dem die Künstlerin Veronika Veit einen Bunkereingang im Außenbereich des Gasteig platziert. Der »Bunker« erlaubt durch ein Fenster den Blick auf den streng strukturierten Alltag einer isoliert lebenden Familie. Nur durch absolut reglementiertes Verhalten und äußerste Hygiene scheint es möglich, die Kontrolle zu behalten. In einer Zeit, in der es zunehmend um Individualisierung statt um Gemeinschaft geht, in der Schlagworte wie Selbstverwirklichung und Selbstoptimierung bereits im Kindergarten Thema sind, soll diese Intervention stören, aufrütteln und provozieren. Das Projekt thematisiert die Tendenz zu Abgrenzung und Abschottung, den Versuch völlig autonom zu existieren und den absurden Gedanken, dass jeder ganz allein für sein Schicksal verantwortlich ist.

Ein Projekt der Reihe »München rechts der Isar« – Kunst im öffentlichen Raum

Eröffnung:
Sa 9.9., 18:00 Uhr
Zur Eröffnung spricht Anna Schneider, Haus der Kunst München

Künstlergespräch:
Fr 6.10., 19:00 Uhr (EG, Raum 0131)

Susanne Touw, Leiterin Bereich Medienkunst, Sammlung Goetz, München mit Veronika Veit

Filmteaser:
www.veronika-veit.com

Mit Unterstützung des KR, der GMG und FortisGreen, Film+Medien
(Veronika Veit, München)