Umschlagplatz Levante – Globalisierung 2000 v. Chr. (Teil 3)


| EG, Raum 0115

€ 6,–


Dieser Vortrag findet ausschließlich als digitale Veranstaltung statt.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortragsreihe von Joachim Willeitner

Mit wachsender nautischer Erfahrung und besserer Schiffbautechnik wird das östliche Mittelmeer mit seinen Inseln im Verlauf des 2. Jahrtausends v. Chr. zum Bindeglied der zwischenstaatlichen Beziehungen: die lebendigen minoischen Naturdarstellungen inspirieren die Künstler des Festlandes, kretische Maler arbeiten am Hof der Pharaonen und hinterlassen in den dortigen Palästen dieselben Wandfresken wie in Knossos. Der Ostrand des Nildeltas wird zu einer Kontaktzone mit der kanaanäischen Levante, wie es sich beispielsweise auch im alttestamentlichen Bericht von Joseph in Ägypten widerspiegeln könnte.

(MVHS) M110816






Das könnte Sie auch interessieren: