Theaterfestival grenzgänger –   I can be your translator: »besser ist besser« Louisa Marie Nübel

Theaterfestival grenzgänger –
I can be your translator: »besser ist besser«


| Carl-Orff-Saal | Gasteig

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage




Theater & Tanz – Theater
Theater & Tanz – Tanz
Theater & Tanz – Performance
Termin speichern

10 Jahre Theaterfestival grenzgänger

Zehn Tage lang steht der Sommer 2022 im Zeichen des grenzgänger-Festivals: Was 2009 auf Initiative der Festivalleiterin Anette Spola als kleine Veranstaltungsreihe am TamS-Theater begann, hat sich mittlerweile zu einem weit über die Stadtgrenzen ausstrahlenden Theaterfestival entwickelt.

grenzgänger lädt alle zwei Jahre nationale und internationale mixed abled-Theater- und Performancekünstler*innen und Ensembles nach München ein, um hier ihre aktuellen Produktionen zu zeigen. Angesprochen ist ein Publikum, das so vielfältig ist wie die Künstler*innen auf der Bühne.
Ein Rahmenprogramm aus den Nachbardisziplinen bildende Kunst, Film, Musik und Literatur ergänzt das Bühnenprogramm.

Leitung: Anette Spola & Lorenz Seib

Mehr Informationen zum Theaterfestival grenzgänger finden Sie hier.

I can be your translator (Dortmund / D): »besser ist besser«
Sprache: Deutsch

Von und mit: Lis Marie Diehl, Linda Fisahn, Christian Fleck, Julia Hülsken, Lina Jung, Christoph Rodatz, Christian Schöttelndreier, Laurens Wältken
Christian Fleck, Musik
Birk-André Hildebrandt, Licht & Raum
Maren Becker, Produktionsleitung
Philipp Schulte, Dramaturgie
Julia Straußn, Kostüm

Mehr Informationen zu I can be your translator finden Sie hier.

Als Spielshow getarnt, verhandeln i can be your translator die Frage nach einer gerechten Bezahlung von Performer*innen. Im Topf sind mehrere tausend Euro Abendgage. Ab sofort wird nach erbrachter Leistung bezahlt. Das Publikum wird dazu motiviert, diese unmittelbar zu bewerten. Also müssen die Performer*innen diverse Aufgaben erfüllen: vier Minuten präsent sein, vier Minuten weinen, vier Minuten tanzen ... Wer gewinnt am Ende: die Person mit der besten performativen Ausstrahlung, die Person, die am kreativsten die Regeln missachtet oder die, die sich am meisten angestrengt hat? Das Spiel kann beginnen!

Das Kollektiv i can be your translator aus Dortmund und Hamburg arbeitet vor allem im Bereich des (Musik-)Theaters. Im Frühjahr 2014 brachte die Gruppe »Displace Marilyn Monroe« auf die Bühne (bei Grenzgänger 2015), 2016 folgte »Einstein – Musik Theorie Theater« am Schauspiel Dortmund. Im September 2018 feierte »Das Konzept bin ich« Premiere und wurde mit dem GROUND SUPPORT-Preis ausgezeichnet. »besser ist besser« wurde im Oktober 2021 im Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim uraufgeführt.

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW; NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste; Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien; Kunststiftung NRW; Kulturbüro der Stadt Dortmund.
Mit freundlicher Unterstützung von DEW21
In Koproduktion mit dem Ringlokschuppen Ruhr Mülheim und Theater im Depot Dortmund
(TamS Theater e. V. München)