Theater in italienischer Sprache  »dis(Onore)« – Due atti unici di Luigi Pirandello Veranstalter

Theater in italienischer Sprache
»dis(Onore)« – Due atti unici di Luigi Pirandello


| Black Box

€ 18,–; € 12,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Theater & Tanz – Theater
Termin speichern

In den beiden Einaktern »La morsa« und »Cecé« taucht die Theatergruppe »ProgettoQuindici« tief in die Psyche Pirandellos und seiner Charaktere ein. Das übergeordnete Thema, das die beiden Stücke vereint, ist die Frage nach der »Ehre« (oder, je nach Perspektive, nach der Ehrenlosigkeit).

»La morsa« aus dem Jahre 1892 konfrontiert das Publikum mit einer dramatischen Geschichte von ehelichem Betrug und Racheakten – ein Stück, das der Autor selbst als »Epilog in einem Akt« definiert – eine Geschichte, die von ihrem Ende her erzählt wird.

Die oberflächliche Scheinwelt der politschen Vetternwirtschaft im Rom der 1920er Jahre dient dem zweiten, ungewöhnlich unterhaltsamen Stück als Hintergrund. Der Protagonist ist Cecé, ein unbekümmerter Lebemann, der die Leute ohne jegliche Skrupel übers Ohr haut.



Con i due atti unici »La morsa« e »Cecè« ProgettoQuindici si confronta con la psiche pirandelliana calandosi, come già avvenuto con »Chi ha paura di Virginia Woolf?«, nel profondo dei suoi personaggi. Il tema che lega i due atti messi in scena è quello dell'onore (o, secondo la prospettiva, del disonore).

»La morsa«, scritta nel lontano 1892, ci pone di fronte ad una storia drammatica di tradimenti e vendette coniugali, un brano che l'autore stesso definisce epilogo in un atto, uno di quei fatti che si pigliano per la coda.

Il mondo parassita di clientele politiche della Roma degli anni Venti fa invece da sfondo al secondo, insolito divertente pezzo, il cui protagonista è Cecè, un viveur spassionato capace di imbrogliare la gente senza farsi alcuno scrupolo.

(ProgettoQuindici e. V., München)






Das könnte Sie auch interessieren: