So ein Wahnsinn
Kontrovers – Debatte über aktuelle Tendenzen in der Jugendliteratur


| Ebene 1.1/Forum

Eintritt frei


Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Podiumsdiskussion
Termin speichern

Warum gibt es immer mehr Jugendbücher, die von Autismus, Schizophrenie, Depression und anderen psychischen Erkrankungen erzählen? Ist das ein neuer Hype des Buchmarktes oder ehrliches Interesse an der Innenwelt der »Psychos«? Sind Post-Millennials häufiger psychisch krank oder einfach nur sensibler für den Zustand der Welt? Und wie verändert sich dann unser Blick auf das, was wir für normal halten?

Darüber diskutieren die Literaturkritikerin Christine Knödler und der Lektor Frank Griesheimer mit den Gästen Susan Kreller (Autorin) und Jörg Bernardy (Philosoph und Autor von Sachbüchern für Jugendliche).
Zur Debatte stehen die Jugendbücher »Kompass ohne Norden« von Neal Shusterman (Reihe Hanser im dtv), »Auf einer Skala von 1 bis 10« von Ceylan Scott (Chicken House) und »Der Rüberbringer« von Tankred Lerch (Beltz & Gelberg).

(MSB)






Das könnte Sie auch interessieren: