Sinfonietta Isartal Johannes Zahn, Sinfonietta Isartal, Berenike Brusis Veranstalter

Sinfonietta Isartal


| Carl-Orff-Saal

Vorverkauf: € 17.10. € 19,30; Abendkasse: € 18,–, € 20,–, erm. € 6,–, € 8,– (Schüler & Studierende)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Klassik E
Termin speichern

19:15 Uhr
Konzerteinführung
von Reinhard Szyszka

Berenike Brusis, Klavier
Leitung: Johannes Zahn

Die Sinfonietta Isartal unter der Leitung von Johannes Zahn ist konzipiert als Jugendorchester der Region. Eine gezielte Orchesterausbildung des Nachwuchses ergänzt die Arbeit der Musikschulen in dem Sinn, dass begabte, motivierte Jugendliche mit ihrem Instrument in einem instrumentaltechnisch homogenen Ensemble spielen können. Es ist das erklärte Ziel, die Jugendlichen in ihrer Entwicklung ganzheitlich und umfassend zu fördern und zu fordern. Unter professioneller Anleitung sollen sie an anspruchsvolle Orchesterliteratur herangeführt werden und dabei auch ein tieferes
Verständnis von Musik erlangen.

Berenike Brusis, geb. 2001, entdeckte früh durch Christiane Ludwig ihre Passion für Musik. Ab 2006 erhält sie Klavierunterricht bei Franz Deutsch; seit 2014 wird sie von Prof. Massimiliano Mainolfi unterrichtet. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei »Jugend musiziert« in Klavier Solo und vierhändig, Klavier Kammermusik, Duo Klavier/Streich- und Holzblasinstrument, sowie Duo Kunstlied (als Sängerin) auf Regional-, Landes-und Bundesebene. 2017 erhielt sie den Steinway Sonderpreis Klavier des RW München Süd.
Künstlerische Anregungen erfuhr sie auf zahlreichen Meisterkursen im In-und Ausland, zuletzt bei Prof. Silke Avenhaus am Pablo Casals Festival. In der Neuen Philharmonie München spielte sie Celesta und Orchesterklavier. Am Violoncello wird sie von Michael Weiss unterrichtet. Sie war langjähriges Mitglied im Kinderorchester und folgend in der Sinfonietta Isartal.
Berenike vollendete das Jungstudium an der Ballettakademie der Hochschule für Musik und Theater München. Gesangsunterricht erhält sie bei Susanne Savage und hat 2017 in der Hauptrolle der »Maria« im Musical »Sound of Music« (40 Jahre Musikschule Pullach) begeistert. Derzeit besucht sie die 11. Klasse des humanistischen Wilhelmsgymnasiums München und freut sich, ihr Orchesterdebüt mit ihren langjährigen Freunden aus der Sinfonietta Isartal zu geben.

Johannes Zahn, geb. 1990, erhielt schon früh Cello- und Klavierunterricht. Während seiner Schulzeit nahm er als Cellist regelmäßig an nationalen und internationalen Wettbewerben teil und gewann mehrere 1. Preise auf allen Ebenen des Wettbewerbs »Jugend Musiziert«.
Bis 2017 studierte Johannes bei Prof. Ulrich Windfuhr und Prof. David de Villiers an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, zur Zeit ist er Student an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) in der Klasse von Herrn Prof. Johannes Schlaefli. Im Laufe seines Studiums dirigierte Johannes zahlreiche Orchester im In- und Ausland. Von 2015 bis 2017 war Johannes zusätzlich Chefdirigent des Orchesters der Leuphana Universität Lüneburg.
Im Sommer 2017 besuchte Johannes die American Academy of Conducting at Aspen, wo er mit Dirigenten wie Robert Spano, Mark Stringer, Michael Stern und Markus Stenz zusammenarbeitete. Nachfolgend wurde ihm der Robert J. Harth Dirigentenpreis verliehen, der es ihm erlaubt, im Sommer 2018 als Conducting Fellow nach Aspen zurückzukehren.

Mit Unterstützung des KR
(Musikwerkstatt Jugend e. V., Icking)


  • Komponist: Felix Mendelssohn BartholdyWerk: Hebriden-Ouvertüre
  • Komponist: Wolfgang Amadeus MozartWerk: Klavierkonzert d-Moll KV 466
  • Komponist: Antonin DvořákWerk: Symphonie Nr. 8