Sartre und Hegel: Existieren ohne Versöhnung?


| EG, Raum 0115

€ 7,– (auch mit MVHS-Card)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung muss leider entfallen.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Dr. Martin Müller

Der Vortrag führt in die zentrale Beziehung von Sartres Denken zu Hegel ein. Der Existenzialismus stellt eine Kritik an der Dialektik der Versöhnung dar. Denn gegen Hegel behauptet Sartre die Unmöglichkeit von Identität und gelungener Anerkennung: »Der Mensch ist eine nutzlose Passion.« Und: »Die Hölle, das sind die Anderen.«

(MVHS) K136310






Das könnte Sie auch interessieren: