Lesung und Rezitation mit Natalie Schorr  Rainer Maria Rilke – Der Cornet Veranstalter

Lesung und Rezitation mit Natalie Schorr
Rainer Maria Rilke – Der Cornet


| Saal X | Gasteig HP8

€ 15,–; erm. € 12,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.



Literatur & Wissen – Lesung
Termin speichern

Rainer Maria Rilke, Der Cornet
Gedichte
Die siebente Elegie

Lesung und Rezitation: Natalie Schorr

»Da sind sie alle einander nah, diese Herren, die aus Frankreich kommen und aus Burgund, aus den Niederlanden, aus Kärntens Tälern, von den böhmischen Burgen und vom Kaiser Leopold. Denn was der Eine erzählt, das haben auch sie erfahren und gerade so. Als ob es nur eine Mutter gäbe ...«

»Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke« – Mit dieser wie aus einem Guss über Nacht geschriebenen Dichtung strahlte Rilke erstmals stärker in die Öffentlichkeit hinein. Ein noch junger Mann, zum »Cornet« berufen, zieht im kaiserlich österreichischen Heysterschen Regiment zu Ross in den Krieg. Die Begegnungen mit Freundschaft, Liebe und Tod zeichnen das leuchtende Hell-Dunkel dieses »Prosa-Gedichtes« aus.

Die siebente Elegie – ein Preislied auf die Schöpfung der Erde – den Frühling, »die Morgen alle des Sommers«, die »Kindheit«, die Liebende … aber die Verwandlung allen Daseins bewegt sich immer mehr auf das Unsichtbare zu – bei allem von Menschen über Jahrtausende Geschaffenen, welches der Dichter dem Engel entgegenhält. Aus dieser gelebten Spannung zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem nährt sich die Elegie.

(Natalie Schorr, München)