Jubiläumskonzert mit jungen Geigenvirtuosen  10 Jahre Internationale Musikakademie München Johannes Ascher, Andrea Cicalese, Esther Frey, Francesca Temporin Veranstalter

Jubiläumskonzert mit jungen Geigenvirtuosen
10 Jahre Internationale Musikakademie München


| Kleiner Konzertsaal

€ 22,–


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Klassik E
Termin speichern

Die Internationale Musikakademie München feiert 2018 ihr 10-jähriges Bestehen. Das Besondere dieser Akademie ist die aktive Kommunikation zwischen jungen Musikern verschiedenster Nationen und dem Publikum. Die Internationale Musikakademie ist keine anonyme Talentfabrik, sondern ein für alle offener musikalischer, emotionaler Begegnungsort auf hohem Niveau. 2018 findet sie in fünf Fächern mit sieben renommierten Professoren und Starmusikern statt und zieht talentierte junge Musiker aus aller Welt an. Um diese einzigartige Akademie zu unterstützen, gestaltete der Virtuose Prof. Rudens Turku mit vier seiner Schüler das Programm.

Programm:
Giuseppe Tartini: Tufelstriller Sonate (Esther Frey)
Niccolò Paganini / Fritz Kreisler: La Campanella (Andrea Cicalese)
Fritz Kreisler: Scherzo Rezitativo (Francesca Temporin)
Eugène-Auguste Ysaÿe: Sonate für Violine Solo Nr. 2 (Johannes Ascher)
Béla Bartók: Rumänische Volkstänze (Andrea Cicalese)
Camille Saint-Saëns: Havanaise (Francesca Temporin)
César Franck: Sonate A-Dur (Johannes Ascher)

Johannes Ascher
Johannes Ascher begann mit 5 Jahren, Geige zu spielen. Seit 2015 ist er in der Klasse von Prof. Rudens Turku am Vorarlberger Landeskonservatorium. Wichtige musikalische Impulse bekam er in Meisterkursen von Ana Chumachenco, Thomas Christian u. a. Beim Wettbewerb »Jugend Musiziert« hat er mehrere erste Bundespreise vorzuweisen. 2016 gewann er dort den Sonderpreis der »Freunde junger Musiker München«.

Francesca Temporin
Francesca Temporin wurde in Italien geboren. Seit 2015 studiert sie Violine bei Prof. Rudens Turku am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Österreich. Francesca hat bei über 200 Konzerten teilgenommen, in Italien aber auch im Ausland. Weiteren war Sie im Fernseher im staatlichen Sender Italia-Rai 3 zu Gast und hat im Radio Vaticana spielen können. Sie hat den Preis »Totem per la musica classica« von der Kulturzeitschrift Totemblueart für junge talentierte
Musiker bekommen. Francesca spielt die Geige »Severino Riva 1914« von der Stiftung »Antonio Carlo Monzino« von Mailand.

Esther Frey
Esther Frey wurde am 1. Juli 2000 in München geboren. Als Fünfjährige bekam sie ihren ersten Geigenunterricht. 2014 begann sie bei Prof. Rudens Turku ein Künstlerisches Basisstudium am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch. Seit 2015 ist sie außerdem Studentin der »Accademia Perosi« in Biella, Italien. Beim Solistenwettbewerb des Vorarlberger
Landeskonservatoriums war sie 2015 Preisträgerin. Auch beim Wettbewerb »Jugend Musiziert« hat sie mehrere Preise vorzuweisen. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie unter anderem bei Meisterkursen mit Rudens Turku und Ana Chumachenco. Seit 2016 ist sie Stipendiatin des Vereins »Friends of Rudens Turku e. V.«

Andrea Cicalese
Andrea Cicalese wurde 2005 in Neapel, Italien, geboren. Im Alter von 7 Jahren begann er mit dem Geigenunterricht. Bereits bei seiner ersten Teilnahme beim Wettbewerb Jugend musiziert erhielt er 2016 den ersten Preis mit höchst Punktzahl. Er ist pre-college Student am Voralberg Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich, und an der Accademia »Lorenzo Perosi« in Biella, Italien, in der Klasse von Prof. Rudens Turku. Andrea Cicalese konzertierte bereits im Rahmen der Musikfestivals Starnberger Musiktage, Deutschland und Musiktage der Olympiaregion Seefeld in Österreich. Er besuchte Meisterkurse bei Rudens Turku und Ana Chumachenco. Seit 2017 ist Andrea Cicalese Stipendiat von »Friends of Rudens Turku e. V.«

(Gemeinnütziger Verein Asia-Europe Academy of Music Förderkreis klassischer Musik e. V., München)






Das könnte Sie auch interessieren: