JISR & Guests – »Mix cultur par exellence«  Schaltjahrkonzert – eine Musikkarawane von Shanghai nach Marrakesch Veranstalter

JISR & Guests – »Mix cultur par exellence«
Schaltjahrkonzert – eine Musikkarawane von Shanghai nach Marrakesch


| Black Box

€ 20,–; erm. € 15,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Weltmusik
Termin speichern

Schaltjahrkonzert »Eine Musikkarawane von Shanghai nach Marrakesch«

»Jisr« heißt auf Arabisch Brücke – das beliebte Münchner internationale Ensemble musiziert bei seinem diesjährigen Schaltjahr-Konzert unter dem Motto »Eine Musikkarawane von Shanghai nach Marrakesch« mit internationalen hochkarätigen Musikern. Mit ihrer eindrucksvollen Melange mit Einflüssen aus diversen Musikkulturen fand JISR // BRÜCKE einen ganz eigenen Stil, den das Bayerische Fernsehen als »Mix Music Culture par excellence« bezeichnete. In verschiedenen Besetzungen und kongenialer Arbeit mit diversen Musikern und Bands aus verschiedenen Musikrichtungen, wie Konstantin Wecker, Iva Bittova, Bayerische Philharmonie, Embryo und weiteren schlägt JISR den Weg des musikalischen Austausches, der Fusion und der Improvisation ein. Ein Minikosmos unterschiedlicher Musikfarben, von Krautrock bis hin zu Klassik.

Das Publikum kann sich auf eine Reise durch die Klänge der facettenreichen Musik Münchens begeben. Hier mischt der chinesische Musiker Xizhi Nie mit, der das Ensemble dieses Jahr mit Melodien und Instrumenten aus dem fernen Osten bereichert. Xizhi Nie ist ein Multiinstrumentalist der feinsten Sorte und ein Meister in der freien Improvisation. Auf seiner Mundorgel (Sheng) und der zweisaitigen Kniegeige (Erhu) entführt er das Publikum in den fernen Osten. Mit ihm und mit weiteren Gästen lotet das Ensemble virtuos die Grenzen zwischen verschiedenen Musik Genres aus. Das Maximum an musikalischer Variation – ein homogener kosmischer Mix für feinfühlige Ohren.

Xizhi Nie, Mundorgel (SHENG), Chinesische Kniegeige (ERHU)
Marja Burchard, Keys, Posaune
Roman Bunka, Oud, Gitarre
Luis Borda, Gitarre
Wolfi Schlick, Flöte, Tenor-Sax, Sousaphone
Matthias Gmelin, Schlagzeug
Niko Schabel, Altsax, Klarinette, Bassklarinette
Gergely Lukács, Trompete
Vladislav Cojocaru, Akkordeon
Mohcine Ramdan, Percussion, Gembri, Gesang

(Wahaba Monika Unterreiner, München)