JISR & Guests – eine musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident Ali Malaki

JISR & Guests – eine musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident


| Black Box

€ 20,–; erm. € 15,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Weltmusik
Termin speichern

»Jisr« heißt Brücke – das beliebte Ensemble um den marokkanisch-stämmigen Münchner Sänger und Gembri-Spieler, Mohcine Ramdan, musiziert bei seinem diesjährigen Black Box-Konzert mit hochkarätigen Musikern. Syrische Musiker, die ihre Instrumente im Gepäck mitbrachten und der Oud-Virtuose Roman Bunka sind dabei und verzaubern im ersten Teil das Publikum mit einer musikalischen Traumlandschaft aus 1001 Nacht, vom Mittelalter bis hin zur zeitgenössischen klassischen arabischen Musik. Das Repertoire streckt sich zwischen Syrien und Marokko über Andalusien bis hin zu Münchner Eigenkompositionen mit symbolischem Charakter.

Für eine grenzüberschreitende Cross-cultur Session sorgen dann die Musiker für einen hör- und spürbar virtuosen Abend. Hier mischen Musiker wie der Schwabinger Kunstpreisträger Wolfi Schlick, Marja Burchard und weitere Musiker aus den renommierten Münchner Bands »Expressbrassband« und »Embryo« mit. Alle sind dabei und loten virtuos die Grenzen zwischen Oriental, Afro und Jazz aus. Das Publikum kann sich auf eine Reise durch die Klänge der facettenreichen Musik Münchens begeben – »Mix music cultur par exellence».

(Wahaba Monika Unterreiner, München)






Das könnte Sie auch interessieren: