jazz & talk  Jazz aus Deutschland Veranstalter

jazz & talk
Jazz aus Deutschland


| Black Box

Eintritt frei (Karten ab 18:00 Uhr vor der Black Box; solange der Vorrat reicht)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.



Musik – Jazz
Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Jazz-Gesprächskonzerte mit Andreas Kissenbeck, Michael Keul und Studierenden des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München. Die renommierten Jazzmusiker und Dozenten Kissenbeck und Keul entführen gemeinsam mit Studierenden in die Welt des Jazz. Bunt, spannend und abwechslungsreich – für Einsteiger, Kenner und Liebhaber.

Jazz gilt als entscheidender Beitrag der USA zur Kultur des 20. Jahrhunderts. Und tatsächlich sind viele entscheidende Impulse von amerikanischen Musikern ausgegangen. Aber was ist mit dem Jazz aus Deutschland? Wie ist seine Entwicklung verlaufen und welchen Einfluss hat er ausgeübt?

Es gibt sie, die ganz spezielle deutsche Jazzgeschichte: den Jazz der Weimarer Republik, den geächteten Jazz während der NS-Zeit und den Jazz nach 1945 in beiden Teilen Deutschlands. Und es gab auch wichtige deutsche Musikerpersönlichkeiten, wie etwa den Posaunisten Albert Mangelsdorff oder den Komponisten und Arrangeur Claus Ogerman, die international Spuren hinterlassen haben.

Mit Unterstützung des Jazz Instituts der HMTM (GMG)