Italienische Filmtage 2018: Controcorrente – Gegen den Strom
»Adriano Olivetti – La forza di un sogno (Die Macht eines Traumes)«


| Carl-Amery-Saal

€ 10,–; erm. € 8,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.



Film
Termin speichern

IT 2013, 200 Min., OmenglU, Regie: Michele Soavi
Doppelprogramm – 18:30 Uhr (Teil 1) │ 20:30 Uhr (Teil 2)

Ein Film über das Leben und Wirken des visionären Industriellen Adriano Olivetti, Spross einer jüdischen Unternehmerfamilie aus Ivrea im Piemont. Sein Streben nach Innovation in der Entwicklung und Fertigung von Produkten im Kommunikationsbereich ging Hand in Hand mit der Realisierung seines Traumes, einer zukunftsgerichteten, sozialen Arbeitswelt für die Mitarbeiter seines Unternehmens. Er war Wegbereiter und Vorreiter in der Gestaltung optimaler Arbeitsbedingungen, räumte den Mitarbeitern Mitspracherecht ein und förderte das Betriebsklima durch die Schaffung von Freizeiteinrichtungen.

Die zweiteilige, von RAI-Fiction produzierte Mini-Serie war in Italien ein großer Erfolg, nicht zuletzt dank der schauspielerischen Leistung des als »Commissario Montalbano« bekannten Luca Zingaretti in der Hauptrolle.

Mit Unterstützung des KR, in Zusammenarbeit mit Circolo Cento Fiori e. V. und Filmstadt München e. V. (MSB)