Italienische Filmreihe – Begleitprogramm zur Ausstellung Angelo Novi: Bilder des italienischen Kinos – Pier Paolo Pasolini


| Carl-Amery-Saal

€ 7,– (auch mit MVHS-Card)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Film
Termin speichern

Einführungsvortrag und Filmvorführung von Ambra Sorrentino-Becker – Pier Paolo Pasolini

Il vangelo secondo Matteo
IT 1964, 132 Minuten, OF, Regie: Pier Paolo Pasolini
FSK ab 16 Jahren

Pier Paolo Pasolini drehte seinen mehrfach preisgekrönten und kontrovers diskutierten Film über Wirken, Tod und Wiederauferstehung Jesu nach dem Evangelium des Matthäus mit erlesenen Bildern und ausdrucksstarken Laienschauspielern. Abseits sentimentaler Klischees betonte Pasolini die sozialen Aspekte der Botschaft Jesu und entwarf ein spirituelles Drama mit hohem Realitätsbezug: Christus erscheint nicht als milder oder leidender Heiland, sondern als leidenschaftlicher Bekämpfer des Unrechts, das die Menschen sich zufügen. Es entstand kein herkömmlicher Jesus-Film, sondern ein formal wie inhaltlich beeindruckendes Meisterwerk, das sich eng an seine Vorlage hält – Pasolini drehte mit einer Bibel anstelle eines Drehbuchs. So wundert es nicht, dass diese Umsetzung der Passionsgeschichte als der beste Jesus-Film überhaupt gilt!

Die Aspekte Galerie widmet dem italienischen Fotografen Angelo Novi im Frühjahr 2018 die Einzelausstellung »Bilder des italienischen Kinos«. Sein fotografisches Werk ist mit den international renommierten italienischen Regisseuren der 1960er Jahre verbunden. Angelo Novi ermöglichte mit seinen Fotografien einen außergewöhnlichen Einblick in die Arbeit von Filmemachern wie Valerio Zurlini, Pier Paolo Pasolini, Sergio Leone oder Bernardo Bertolucci. Das filmische Begleitprogramm zur Ausstellung zeigt vier ausgewählte Meisterwerke in der Originalversion, eingebettet in Filmvorträge und Diskussionen.

(MVHS) G249103