Gasteig Pianomarathon  Pianomarathon internationaler Meisteramateure

Gasteig Pianomarathon
Pianomarathon internationaler Meisteramateure


| Kleiner Konzertsaal

Eintritt frei (kostenlose Karten ab 1 Stunde vor Beginn des jeweiligen Konzerts im Foyer Kleiner Konzertsaal bis solange verfügbar)



Musik – Klassik E
Termin speichern

Sa 7.4., 16:00 Uhr
Gil Jetley, Unternehmer (England)


Gil Jetley spielt seit seinem neunten Lebensjahr Klavier und erhielt mit 16 Jahren ein Stipendium an der Royal Academy of Music in London. Zunächst arbeitete er als Computer Operator und schloss ein Lehramtsstudium an der Leicester University ab. Später nahm er das Klavierspiel wieder auf, gewann 2012 den ersten Preis beim Internationalen Chopinwettbewerb für Amateure und wurde zu internationalen Festivals eingeladen. In London betreibt er eine Firma für Technisches Schreiben.

J.S. Bach/Busoni: Chaconne d-Moll
Joseph Haydn: Fantasia C-Dur, Hob: XVII.4
Frédéric Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52
Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo Capriccioso


Sa 7.4., 17:30 Uhr
Michael Cheung, Consultant (Canada/Frankreich)


Michael Cheung wurde mit einer Erkrankung der linken Hand geboren und begann auf Empfehlung seines Physiotherapeuten mit vier Jahren das Klavierspiel. Als er sich entschloss, Biotechnologie und Psychologie zu studieren, hörte er auf zu musizieren. Er lebt in Paris und arbeitet als Management Consultant im Gesundheitssektor. Mit der Welt der Amateurpianisten entdeckte er auch seine Leidenschaft für das Klavierspiel neu.

W. A. Mozart: Fantasie c-Moll KV 475
W. A. Mozart: Sonata c-Moll KV 457 (Allegro – Adagio – Molto Allegro)
Claude Debussy: 4 Préludes (Le vent d’ouest – Bruyères – Feux d’artifice – La Cathédrale engloutie)
Claude Debussy: L’isle joyeuse


Sa 7.4., 19:00 Uhr
Henri R. Delbeau, Chefarzt (USA)


Henri R. Delbeau wurde in Worcester, Massachusetts geboren und lebt heute in New York. Er begann mit sieben Jahren Klavier zu spielen und trat schon früh als Solist auf. Allerdings studierte er dann Medizin am Cornell University College of Medicine. Er ist Chefarzt am Brookhaven Medical Center in New York und präsentiert Gesundheitsprogramme für einen Fernsehsender. Daneben kann er zahlreiche Wettbewerbserfolge sowie erste Preise bei internationalen Klavierwettbewerben für Amateure vorweisen.

Robert Schumann: Kreisleriana op. 16 (1. Äußerst bewegt – 2. Sehr innig und nicht zu rasch – 3. Sehr aufgeregt – 4. Sehr langsam – 5. Sehr lebhaft – 6. Sehr langsam – 7. Sehr rasch – 8. Schnell und spielend)
Franz Liszt: Réminiscences de Don Juan (nach Mozarts Don Giovanni)

 


Sa 7.4., 20:30 Uhr
Andrea de Tomas, Finanzberater (Italien)


Andrea de Tomas wurde in Rom geboren und studierte in Turin Jura und Klavier. Während der ersten Berufsjahre in einer Anwaltskanzlei unterbrach er seine Klavieraktivitäten, nahm sie jedoch im Jahr 2005 wieder auf. Zurzeit leitet er die Bankabteilung einer Anwaltskanzlei. Er berät und betreut Banken, Fondsgesellschaften und ist Autor mehrerer Publikationen zum Vertrieb von Finanzprodukten, zu Insolvenz und Restrukturierung.

W. A. Mozart: Variationen über »Unser dummer Pöbel meint« aus »Pilger von Mekka« von Chr. W. Gluck KV 455
Ludwig van Beethoven: Sonate quasi una Fantasia Es-Dur op. 27/1 (Andante – Allegro molto e vivace – Adagio con espressione – Allegro vivace)
Frédéric Chopin: Impromptu Ges-Dur op. 51, Walzer Des-Dur op. 64/1, Walzer cis-Moll op. 64/2, Walzer As-Dur op. 64/3, Polonaise es-Moll op. 26/2, Polonaise As-Dur op. 53

(GMG)




Weitere Termine:



Das könnte Sie auch interessieren: