Flussfilmfest München 2018 Una – The One Jonas Borinski

Flussfilmfest München 2018


| Carl-Amery-Saal

€ 6,–


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Film
Termin speichern

Die Donau wurde in weiten Teilen begradigt und zur Energiegewinnung aufgestaut. Zwischen Wien und Bratislava ist jedoch ein Stück Auenlandschaft mit einer natürlichen Flussdynamik erhalten geblieben. Dies ist dem Engagement vieler österreichischer Bürger zu verdanken, die durch ihren Widerstand 1984 den Kraftwerksbau bei Hainburg verhindern konnten, wie Roberto Epple in seinem Film »Widerstand am Strom« eindrucksvoll zeigt. So blieben die Donauauen hier erhalten und wurden später als Nationalpark Donauauen unter Schutz gestellt. Dessen Schönheit zeigt »Wildnis am Strom«. Auch Bayern diskutiert derzeit über einen möglichen Auennationalpark an Donau und Isar. Während hier die Reste naturnaher Flüsse und Auenlandschaften unter Schutz stehen bzw. aufwändig renaturiert werden, drohen auf dem Balkan zahlreiche frei fließende Flüsse der Wasserkraftnutzung geopfert zu werden. Filmemacher Borinski zeigt im Film »Una – The One« den Kampf eines bosnischen Fischers gegen den Staudammbau an der Una.

Block: Donauauen

WIDERSTAND AM STROM, von Roberto Epple, 1985 (Original 70 Min., verkürzt auf 30 Min.)

Bild: Kovacs

Mit »Widerstand am Strom« dokumentiert Roberto Epple eindrucksvoll ein Stück österreichische Geschichte: Im Zentrum stehen die Hainburger Flussauen und ihre drohende Vernichtung durch den Bau eines Wasserkraftwerks. Es sind die Bürger, die sich engagieren und 1984 eine der bisher größten sozialen Bewegungen dieses Landes starten. Mit Mut, kreativen Ideen und Durchhaltevermögen bewirken sie nicht nur einen Baustopp, sondern auch die Gründung des Nationalparks Donauauen.

 

WILDNIS AM STROM, Universum Dokumentation (45 Min.)

Bild: Kovacs

Die Donau wurde in weiten Teilen begradigt und zur die Energiegewinnung aufgestaut. Zwischen Wien und Bratislava ist jedoch ein letztes Stück Auenwald mit einer natürlichen Flussdynamik erhalten geblieben. Über zwei Jahre hinweg dokumentierte das Universum-Team die einzigartige Flusslandschaft im Nationalpark Donauauen im Laufe der Jahreszeiten. Die Lebensräume sind einem ständigen Wechsel unterworfen. Das kontinuierliche Werden und Vergehen ist Voraussetzung für den Erhalt dieser letzten Wildnis am Strom.


Block: Wasserkraftnutzung auf dem Balkan

UNA – THE ONE, von Jonas Borinski, 2017 (30 Min.)
Wie viele andere von Europas letzten frei fließenden Flüssen in der Balkanregion ist die Una in ständiger Gefahr, durch Staudämme und Kraftwerke zerstört zu werden. Es ist einer der wenigen letzten Flüsse der Welt mit einer gesunden, wilden Huchen-Population. Für den bosnischen Führer Anes Halkic ist die Una nicht nur ein Fluss, sie ist sein Leben. In »Una – The One« folgt Filmemacher Borinski Halkic in seinem Kampf gegen Dämme und bei der Jagd nach Huchen mit der Fliege.
Anschließend Expertendiskussion zum Erhalt dynamischer Flüsse in Europa.

Alle Veranstaltungen des Flussfilmfests im Gasteig auf einen Blick

In Zusammenarbeit mit Grüne Liga und Stiftung Living Rivers
(Umweltstiftung WWF Deutschland Berlin)