Ein neuer Prager Fenstersturz – der kommunistische Putsch in der Tschechoslowakei 1948


| EG, Raum 0115

€ 6,– (Anmeldung erforderlich)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung findet online statt!

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortragsreihe von Stefan Winter M. A.

Moskau, Dezember 1943: Edvard Benes, von den Alliierten als tschechoslowakischer Präsident anerkannt, unterzeichnet mit Stalin einen Beistandsvertrag für die Zeit nach dem Krieg. Auf einen gleichwohl demokratischen Neubeginn folgt 1948 der »Februarputsch«, aus dem die Kommunistische Partei und Klement Gottwald gestärkt hervorgehen. Er besiegelt für Jahrzehnte das Ende der Demokratie in der Tschechoslowakei. Diese historische Zäsur erhielt symbolische Bedeutung durch den bis heute ungeklärten Tod des Außenministers Jan Masaryk, den »Dritten Prager Fenstersturz«.

(MVHS) L110742