Die Virtuosen von Tel Aviv Veranstalter

Die Virtuosen von Tel Aviv


| Carl-Orff-Saal

€ 25,– bis € 45,–; erm. € 20,– bis € 36,– (Schwerbehinderte & Rentner)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung muss leider entfallen. Tickets können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Klassik E
Termin speichern

Das Ensemble der Solisten des Israelischen Philharmonieorchesters kommt mit dem Konzertprogramm »Von Klassik zu Jazz« im April 2018 nach Deutschland.

Das Ensemble »Die Virtuosen von Tel Aviv« wurde im Jahr 1996 vom Violinisten, Komponisten und künstlerischen Leiter Alexander Povolotsky gegründet. Das Ensemble besteht aus Solisten des weltberühmten Israelischen Philharmonieorchesters, das von dem legendären Dirigenten Zubin Mehta geführt wird. Im Programm finden sich Werke u. a. von Bach, Bizet, Sarasate, Paganini, Dvořák, Tschaikowsky, Joplin, Gershwin, Kern, Newman oder Chaplin in Jazz-Arrangements. Das Publikum erwartet eine Symbiose von Klassik und Jazz.

Alexander Povolotsky, Violine
Marianna Povolotsky, Violine
Vladislav Krasnow, Bratsche
Eugene Povolotsky, Violine
Dmitry Goldermann, Violoncello
David Segal, Kontrabass

Leitung des Ensembles: Alexander Povolotsky

Maestro Alexander Povolotsky wurde als Sohn einer Musikerfamilie in der Ukraine geboren. Er studierte am berühmten Konservatorium in Odessa, arbeitete unter der Leitung von Julius Reentovich beim Orchester und Ensemble der Violinisten des Bolschoi-Theaters der UdSSR, danach beim Akademischen Symphonie Orchester der UdSSR unter der Leitung von Jewgenij Svetlanov. Seit 1990 lebt Alexander Povolotksy in Israel und arbeitet beim Israelischen Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Zubin Mehta. Des weiteren ist er musikalischer Berater des Internationalen Wohltätigkeitsfonds von Wladimir Spivakov und auch Jurymitglied bei vielen internationalen Wettbewerben.

Zubin Mehta und Alexander Povolotsky
Zubin Mehta und Alexander Povolotsky

Stimmen über das Ensemble:

Zubin Mehta: »Alexander Povolotsky hat ein besonderes Talent für Arrangements von verschiedenen Instrumenten. Seine tiefen Kenntnisse der Streichinstrumente in Kombination mit höchster Professionalität und jahrelanger Erfahrung eines begabten Geigers, verleihen ihm unvergleichliche Vorteile. Er ist ein ›Streichvirtuose‹.«

Dmitry Shvarts: »›Von Klassik zu Jazz‹ – eines der schönsten Konzerte des brillanten Ensembles ›Die Virtuosen von Tel Aviv‹. Beim Konzert erklingen klassische Hits in Verbindung mit Jazz. Dies ist ein weiterer Versuch (und sehr erfolgreich!), zwei Genres zu verbinden – Klassik und Jazz. Perfekter Klang, brillante Improvisation, funkelnder Humor, eine einmalige Verständigung zwischen den Musikern.«

Maxim Vengerov: »… Ich hörte Arrangements für drei Violinen von Alexander Povolotsky und war sehr beeindruckt von seinen Kompositionen. Das Spiel dieses Ensembles machte auf mich einen bleibenden Eindruck. Die Musik und die Kultur der »Virtuosen von Tel Aviv« empfehle ich vom ganzen Herzen. Ihre Musik bringt mehr als nur Freude.«

Videos der Auftritte des Ensembles:

 

 

 

 

(Kulturzentrum Art, Berlin)