Deutsch-sowjetische Beziehungen: Oreanda 1971 – Brandt und Breschnew


| EG, Raum 0115

€ 6,– (auch mit MVHS-Card)


Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortragsreihe von Stefan Winter M. A.

Auf dem Höhepunkt der Entspannungspolitik trafen sich Bundeskanzler Willy Brandt und der langjährige Generalsekretär der KPdSU Leonid Breschnew in dessen Sommerresidenz auf der Krim. Sehr zum Missfallen der westlichen Verbündeten, die über Brandts Reise nicht informiert worden waren. Brandt wollte sondieren, ob und wie die sozialliberale Ostpolitik weiterentwickelt werden könnte. Der Vortrag erläutert die Hintergründe und Ergebnisse dieser Begegnung und fragt, welche Auswirkungen Brandts Rücktritt 1974 für seine Entspannungspolitik hatte.

Bitte berücksichtigen Sie das geltende Hygienekonzept der MVHS

(MVHS) N110746






Das könnte Sie auch interessieren: