Der Maler Felix Nussbaum (1904–1944), ein Beitrag zur Erinnerungskultur


| EG, Raum 0117

€ 8,– (Anmeldung erforderlich)


Die MVHS muss bis einschließlich 31.1.2021 ihren Kurs- und Veranstaltungsbetrieb in Präsenz weiterhin vollständig unterbrechen. Einige Veranstaltungen können online stattfinden. Ob diese Veranstaltung darunter fällt, erfahren Sie auf der Webseite der MVHS.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Bildpräsentation von Charlotte Kosean

Der jüdische Künstler konnte 1940 zunächst aus einem Lager entfliehen und sich verstecken. 1944 wurde er entdeckt und nach Auschwitz deportiert. Hier verlieren sich seine Spuren. Seine Erlebnisse und Ängste sowie die schrecklichen Lebensbedingungen seiner Leidensgenossen schildert er in vielen ergreifenden Bildern. Frühere Arbeiten erzählen von jüdischem Leben und Gebräuchen und schlagen mitunter sogar humorvolle Saiten an.

(MVHS) L217400






Das könnte Sie auch interessieren: