Das Phantom der Oper von Sasson/Sautter  nach der Romanvorlage von Gaston Leroux Gestaltung: Büro Skoda 2019/Foto: Manfred Esser

Das Phantom der Oper von Sasson/Sautter
nach der Romanvorlage von Gaston Leroux


| Philharmonie

€ 45,40 bis € 81,05

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.

Informationen für RollstuhlfahrerInformationen für Rollstuhlfahrer:
München Ticket
Tel.: +49 (0)89.54 81 81 81
www.muenchenticket.de

Bei den Veranstaltungen von »Stimmen der Welt« stehen aus produktionstechnischen Gründen leider jeweils nur die Rollstuhl- und Begleitplätze in Block C Reihe 1 Platz 19 und Reihe 2 Platz 31 zur Verfügung.

Der Veranstalter bietet kostenlose Tickets für Begleitpersonen an.


Musik – Musical
Termin speichern

Seit 2010 fesselt »Das Phantom der Oper« des Autoren-Teams Deborah Sasson und Jochen Sautter die Zuschauer auf über 450 Bühnen Europas. Damit ist diese musikalische Neuinszenierung, die einst zum 100. Geburtstag des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans »Le Fantôme de l'Opéra« entstand, eines der erfolgreichsten Tournee-Musicals Europas.

Die Produktion basiert auf der bekannten Romanvorlage, die Musik stammt von Deborah Sasson und Jochen Sautter; bereichert wird die Komposition mit bekannten Opernzitaten.

Zum letzten Mal übernimmt Deborah Sasson, die weltweit gefeierte Bostoner Sopranistin und Echo Klassik Preisträgerin, die Rolle der Christine. Ihre facettenreiche und kraftvolle Stimme ist perfekt für diese Mischung aus Oper und Musical.

Uwe Kröger schlüpft in die Rolle des von der Welt gefürchteten und innerlich zerrissenen Phantoms. Kröger feierte seinen  Durchbruch mit der Rolle des Todes in der Welturaufführung von »Elisabeth« und erobert seitdem die Herzen des Publikums. Er spielte unter anderem die Hauptrollen in den Uraufführungen von »Rebecca«, »Mozart«, »Der Besuch der alten Dame«, »Heidi« und in den deutschsprachigen Erstaufführungen von »Sunset Boulevard«, »Miss Saigon«, »Doctor Dolittle«, »The Addams Family« sowie »Napoleon« am Londoner Westend.

Jochen Sautter verkörpert den reichen, attraktiven Grafen Raoul de Chagny.

Des Weiteren wirkt ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mit. Ein 18-köpfiges Orchester rundet die Produktion ab.

Das Bühnenbild, das vom Zusammenspiel von effektvollen, dreidimensionalen Videoprojektionen des international gefeierten Multimediakünstlers Daniel Stryjecki und von den Bühnenelementen, gebaut von Michael Scott der Metropolitan Opera in New York, lebt, wurde für diese Jubiläumstournee noch einmal komplett überarbeitet: Der dramatische Sturz des Lüsters, das geheimnisvolle Stelldichein auf dem Dach der Oper, die unterirdische Bootsfahrt, die unheimliche Begegnung auf dem Friedhof und die furchterregende Unterwelt der Oper werden nun noch plastischer dargestellt.

Autoren: Deborah Sasson, Jochen Sautter
Musikarrangements: Peter Moss
Liedtexte und Dialoge: Jochen Sautter
Komposition und musikalische Gestaltung: Deborah Sasson
Regie und Choreografie: Jochen Sautter
Bühnenausstattung: Michael Scott
Multimedia Technik: Daniel Stryjecki
Musikalische Direktion: Sebastian Peter Zippel
Künstlerische Gesamtleitung: Deborah Sasson und Jochen Sautter

(Stimmen der Welt Musikmanagement und Veranstaltungs GmbH, Ottobrunn)






Das könnte Sie auch interessieren: