DANCE 2017  Peter Trosztmer – #boxtape Sonya Stefan

DANCE 2017
Peter Trosztmer – #boxtape


| Celibidacheforum

Einritt frei

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Ausstellung
Theater & Tanz – Performance
Termin speichern

»Think before you tape« heißt es, und in der Tat ist es wichtig, wo man das durchsichtige Klebeband befestigt, denn es soll halten und vor allem – tragen. Der Objektkünstler, Tänzer und Choreograf Peter Trosztmer aus Montréal spinnt über die  gesamte Laufzeit von DANCE ein klebriges Netz durch den Raum, in dem man sitzen, liegen, klettern, schaukeln oder auch schlafen kann.

Jede/r Besucher/in kann sich an diesem Kunstwerk beteiligen, das zwischen Architektur, Installation und partizipativem Spiel-Platz oszilliert. Das Gebilde wirkt filigran und ist von wundersamer Schönheit, halb Eisgrotte, halb Dschungel. Das Material lädt zu schier unendlichen Interventionen und sensuellen Erfahrungen ein: Wer mitklebt, übernimmt Verantwortung für die kollektive Choreografie. Bis in die höchsten Höhen werden Tape-Tunnel, Tape-Höhlen, Tape-Plattformen und Tape-Netze gebaut, irgendwann ganz im Flow des Klebebandspannens: »Tape without thinking« …

#boxtape, a project initiated by Peter Trosztmer.
Team: Peter Trosztmer, Jeremy Gordaneer, Robin Panida, any who come to contribute
Produktion: Harvey Lev of Main & Station, The Canada Council for the arts, Conseil des arts et des lettres du Québec
Die Produktion ist Teil des Festivalschwerpunktes Montréal à nouveau und wird gefördert von der Vertretung der Regierung von Québec.

(KR)