Cinema Iran  Killing the Eunuch Khan Cinema Iran

Cinema Iran
Killing the Eunuch Khan


| Projektor, Halle E | Gasteig HP8

€ 8,–; erm. € 5,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Film

Termin speichern

Cinema Iran startet mit einer Deutschlandpremiere


Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause meldet sich Cinema Iran zurück mit der siebten Ausgabe des Festivals. Vom 13.-16. Juli 2022 werden im Projektor des Gasteig HP8 Filme aus und über den Iran gezeigt und zu interkulturellem Austausch und cineastischen Begegnungen eingeladen.

Das Festival startet mit der Deutschlandpremiere von »Killing the Eunuch Khan« , dem zweiten Feature Film des jungen iranischen Schauspielers und Regisseurs Abed Abest, der 2022 beim Slamdance Festival in den USA mit einem Grand Jury Prize ausgezeichnet wurde.
»Killing the Eunuch Khan« (Koshtan-e Khajeh) ist ein visuell herausragender Film über die Schrecken und Folgen von Kriegen, der mit seinen surreal anmutenden Bildern und der hypnotisierenden Musik von Christophe Rezai das Publikum einlädt, den eigenen Assoziationen und Empfindungen zu folgen und Erfahrungen von Krieg und Gewalt mittels Geschichten zu bannen.
Hier geht´s zum Trailer

(Filmstadt München e.V. München)






Das könnte Sie auch interessieren: