Zum Hauptinhalt springen

Von Traumfrauen und Frauen mit Lebensträumen – Amelie Fried im Gespräch63. Münchner Bücherschau

Portrait der Autorin
Copyright: Raimund Verspohl

Ein Abend mit Amelie Fried, die es wie keine zweite versteht, Frauen authentisch und unterhaltsam in unterschiedlichen Lebensphasen zu beschreiben: In einer unterhaltsamen Mischung präsentiert Amelie Fried Passagen aus ihren beiden letzten Romanen „Traumfrau mit Ersatzteilen” und „Die Spur des Schweigens”. Während die gerade sechzig gewordene „Traumfrau“ Cora Schiller vor den Herausforderungen des Älterwerdens steht, kämpft die Mittdreißigerin Julia um ihren beruflichen Durchbruch als Journalistin.

Ein Abend mit Amelie Fried, die es wie keine zweite versteht, Frauen authentisch und unterhaltsam in unterschiedlichen Lebensphasen zu beschreiben: In einer unterhaltsamen Mischung präsentiert Amelie Fried Passagen aus ihren beiden letzten Romanen „Traumfrau mit Ersatzteilen” und „Die Spur des Schweigens”. Während die gerade sechzig gewordene „Traumfrau“ Cora Schiller vor den Herausforderungen des Älterwerdens steht, kämpft die Mittdreißigerin Julia um ihren beruflichen Durchbruch als Journalistin.

Im Gespräch mit Judith Heitkamp beantwortet Amelie Fried Fragen und erzählt von ihrem Alltag als Autorin, ihrer Zeit als TV-Moderatorin und den Höhen und Tiefen ihrer vierzigjährigen Karriere.

 

In Zusammenarbeit mit Heyne