Big Data und Künstliche Intelligenz – eine Bedrohung für die Demokratie?


| EG, Raum 0115

€ 5,– (auch mit MVHS-Card)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung muss leider entfallen.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Hesse

Technisch ist es längst kein Problem mehr, riesige Datenmengen (»Big Data«) zu erfassen, vielfältig zu kombinieren und auszuwerten – um z. B. Persönlichkeitsprofile zu erstellen. Alte Träume (und Befürchtungen) vom Einsatz Künstlicher Intelligenz, von Total-Überwachung und Maschinen-Herrschaft rücken in den Bereich des Realen. Was bedeutet diese Entwicklung für Persönlichkeitsrechte und Privatheit sowie für den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Gefährdet die technische Entwicklung den Bestand der Demokratie?

(MVHS) K110182






Das könnte Sie auch interessieren: