Benefizkonzert mit Ian Harding und Sam Cleasby Harding/Cleasby/Ruge/Tarara/Bielmeier

Benefizkonzert mit Ian Harding und Sam Cleasby


| Black Box

€ 25,–; € 20,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Rock/Pop
Termin speichern

Autoimmunerkrankungen wie Lupus und Morbus Crohn sind eine tückische Angelegenheit: Häufig sieht man den Betroffenen ihr Leiden nicht an, und doch hat eine Diagnose in der Regel schwerwiegende Folgen für das weitere Leben. Um das öffentliche Bewusstsein für die unheilbaren Erkrankungen zu schärfen, kommen US-Schauspieler Ian Harding – bekannt aus der Erfolgsserie »Pretty Little Liars« und mehrfacher Gewinner des Teen Choice Awards – und die renommierte britische Bloggerin Sam Cleasby zu einem exklusiven Benefizkonzert nach München!

Gemeinsam mit Cleasby führt Harding durch das Programm des Abends. Im Anschluss bietet sich allen Konzertbesucher(inne)n die Gelegenheit, Harding und Cleasby persönlich anzutreffen, um sich speziell für das Event designte T-Shirts, Poster und Flyer signieren zu lassen. Erwerber einer 25€-Eintrittskarte erhalten darüberhinaus eine Goodie-Bag mit Merchandise der Künstler des Abends und haben durch die automatische Teilnahme an einer Tombola die Chance, Ian Harding in einem unvergesslichen und einzigartigen Meet and Greet ganz privat kennen zu lernen.

Die Erlöse der Veranstaltung gehen an die Organisationen Lupus Foundation of America und Crohn’s and Colitis UK, als deren Botschafter Harding und Cleasby auftreten. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Band »Splashing Hill«, Münchens Goldjunge »Liann« und Würzburgs Stimmen-Sensation »Lilly Among Clouds«. Unterstützt wird die Veranstaltung auch durch die Europäische Crohn und Colitis Stiftung ECCS, gegründet vom Leiter des Crohn- und Colitis-Zentrums München, Prof. Dr. med. Thomas Ochsenkühn. Dieser betreut die medizinischen Hintergründe des Events, welche unter anderem im Rahmen eines Diskussionspanels zusammen mit Cleasby und Harding thematisiert werden.

(Susanne Augustin, München)






Das könnte Sie auch interessieren: