Bach: Matthäus-Passion Veranstalter

Bach: Matthäus-Passion


| Philharmonie

€ 57,80 bis € 115,30

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Diese Veranstaltung muss leider entfallen und wird auf 15. April 2022 verschoben. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Veranstalters (MünchenMusik).

Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.

Informationen für RollstuhlfahrerInformationen für Rollstuhlfahrer:
MünchenMusik
Tel.: +49 (0)89.93 60 93
www.muenchenmusik.de

Vorverkauf über MünchenTicket (Tel.: +49 (0)89.54 81 81 81)


Musik – Klassik E
Termin speichern

Karten für die Matthäus-Passion vom 10. April 2020, 19:00 Uhr, behalten ihre Gültigkeit für diesen Termin.

Elisabeth Breuer, Sopran
Franziska Gottwald, Alt
Tilman Lichdi, Tenor (Evangelist)
Nils Giebelhausen, Tenor (Arien)
Klaus Mertens, Bass
Andreas Wolf, Bass

Amsterdam Baroque Orchestra
Amsterdam Baroque Choir
Tölzer Knabenchor

Leitung: Ton Koopman

Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion bewegt die Zuhörer/innen wie kaum eine andere Komposition, erfüllt zugleich mit Trauer und Trost. Bach führte das Werk vermutlich 1727 erstmals auf, bei der Karfreitags-Vesper in der Leipziger Thomaskirche. Mit Texten von Christian Friedrich Henrici erzählt das Werk die Passions-Geschichte nach den Kapiteln 26 und 27 des Matthäus-Evangeliums – mit emotionaler Intensität, mit höchster musikalischer Komplexität, aber auch mit eingängigen Motiven. Ihm selbst war das Werk überaus wichtig, er arbeitete nach seiner Vollendung noch zwei weitere Jahrzehnte an der Komposition. Im Lauf des 18. Jahrhunderts geriet sie in Vergessenheit, die Wiederaufführung von Felix Mendelssohn Bartholdy 1829 leitete schließlich die Bach-Renaissance ein. Heute nimmt die Matthäus-Passion in Bachs Œuvre eine Sonderstellung ein – und ist für Christen und Klassikfreunde der unerlässliche Auftakt der Osterfeiertage.

(MünchenMusik GmbH & Co. KG)


  • Komponist: Johann Sebastian BachWerk: Matthäus-Passion BWV 244