Ausstellung Architekturwettbewerb  DER NEUE GASTEIG GMG

Ausstellung Architekturwettbewerb
DER NEUE GASTEIG


| Glashalle, 1. OG

Eintritt frei

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Ausstellung
Termin speichern

Wie wird der Gasteig der Zukunft aussehen? Zur Generalsanierung des Kulturzentrums war ein internationaler Architektenwettbewerb ausgeschrieben, über den das Preisgericht am 18. Mai entscheiden wird. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in einer Ausstellung im Gasteig präsentiert. Neben der Arbeit des Wettbewerbssiegers werden die Pläne und Modelle aller beteiligten 17 Architekturbüros zu sehen sein. Es geht um die Gebäude-, Innenraum- und Freianlagenplanung für den neuen Gasteig.

Der Gasteig, Europas größtes Kulturzentrum, soll nach der über 30-jährigen, intensiven Nutzung des Gebäudes generalsaniert werden – voraussichtlich ab 2021. Dabei soll nicht nur die Gebäude-, Kommunikations-, Medien- und Sicherheitstechnik auf den neuesten Stand gebracht werden, sondern der Gasteig soll in allen Bereichen fit für die Zukunft gemacht werden. Dazu gehören unter anderem flexible Nutzungen, aber auch Themenbereiche wie Nachhaltigkeit und Inklusion.

Das Angebot der im Gasteig auf etwa 90.000 m² Fläche beheimateten Institutionen wie der Münchner Stadtbibliothek, der Münchner Volkshochschule, der Münchner Philharmoniker und der Hochschule für Musik und Theater wird durch herausragende städtische Festivals und zahlreiche vom Kulturreferat geförderte oder von Gastveranstaltern durchgeführte Veranstaltungsformate abgerundet. Diese Zusammensetzung steht für Offenheit, Qualität und Vielfalt, die – wie auch die Veranstaltungssäle – zukünftig weiter ausgebaut werden soll. So soll ein Gesamtkonzept entwickelt werden, das diese Anforderungen in einem Zusammenspiel von bestehender Bausubstanz und Neubauelementen in hoher Architekturqualität verbindet.

Darüber hinaus wird der Gasteig als städtisches Kultur- und Bildungszentrum auch auf die allgemeine Stadtentwicklung der Landeshauptstadt München und den demografischen und digitalen Wandel reagieren, um internationaler und kulturell noch vielfältiger zu werden – ein attraktiver, lebendiger und offener Ort für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen, für Münchner Bürgerinnen und Bürger sowie nationale und internationale Gäste. Dies soll sich auch in seiner äußeren Gestalt artikulieren, die einen wichtigen Beitrag zu Baukultur und Stadtidentität leisten kann.

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung:
4., 5., 6., 11., 12. und 13. Juni 2018, jeweils um 17:00 Uhr
Treffpunkt: Glashalle, 1. OG vor der Ausstellung

Die Ausstellung wird vom 25. Juli bis 30. August ein zweites Mal zu sehen sein!

(GMG)




Weiterer Termin: