Aus den USA zu Gast in München:  Texas Youth Orchestra & Choir  unter der Leitung von Deborah Perkins Veranstalter

Aus den USA zu Gast in München:
Texas Youth Orchestra & Choir
unter der Leitung von Deborah Perkins


| Carl-Orff-Saal

€ 7,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Klassik E
Termin speichern

Das Texas Youth Orchestra & Choir besteht aus Musikerinnen und Musikern im Alter von 15 bis 25 Jahren aus dem gesamten Bundesstaat Texas. Das Orchester wurde 2005 von Deborah Perkins gegründet, um den jungen Leuten eine Gelegenheit zu bieten, auf Konzertreise nach Europa zu gehen. Jede einzelne Musikstudentin, jeder Musikstudent wurde aufgrund von hervorragenden musikalischen Fähigkeiten, eines starken Charakters und des großen Wunsches ausgewählt, mehr über die verschiedenen kulturellen Traditionen und Einflüsse in unterschiedlichen Teilen der Welt zu lernen. Vor der Tournee kommen Orchester und Chor zu einem musikalischen Camp zusammen, um gemeinsam zu proben und einander kennenzulernen.

In den vergangenen Jahren waren das Texas Youth Orchestra & Choir bereits auf Konzertreisen in Spanien, Frankreich, England, in der Tschechischen Republik, in Österreich, Ungarn und in Italien. Es ist das Ziel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Orchesters und Chores, den jungen Leuten Erlebnisse zu ermöglichen, die ihr Leben zu prägen, indem sie Musik auf höchstem Niveau betreiben und internationale Grenzen überschreiten, um andere Kulturen und Lebensumstände kennenzulernen.

Das Texas Youth Orchester freut sich nun sehr darauf, dieses Jahr ihre Musik, die universelle Sprache, mit ihrem Publikum in Deutschland und in Österreich zu teilen.

Hier ein Auszug aus dem Tournee-Repertoire:

Brian Balmages: On Top Of The World
Ludwig van Beethoven: Auszüge aus der 5. Sinfonie
Antonin Dvorak: Largo aus der Sinfonie »Aus der Neuen Welt«
Soon Hee Newbold: American Landscape
William Billings: David’s Lamentation
Daniel Gawthrop: Sing Me To Heaven
Gustav Holst: Homeland
Aaron Copland: Zion’s Walls
und einiges mehr

(Q Events AG, CH-Dietlikon)