5. Termeh-Festival: Iranisches Kulturfest München  »Die Irren des Nationalparks« (OmÜ) Veranstalter

5. Termeh-Festival: Iranisches Kulturfest München
»Die Irren des Nationalparks« (OmÜ)


| Saal X | Gasteig HP8

€ 12,–; erm. € 8,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.



Theater & Tanz – Theater
Termin speichern

»Das Stück kann als Theater des Absurden bezeichnet werden und handelt von einer kranken Gesellschaft, die gefangen ist und für ihre Freiheit kämpft. Zugleich spiegelt es politische und gesellschaftliche Paradoxien sowie das Leben zwischen Sinn und Irrsinn wider. Neben existentialistischen Spuren trägt das Stück kulturelle Einflüsse des Irans in sich. Das drückt sich beispielsweise in der persischen Sprache aus und verleiht dem Geschehen auf der Bühne Poesie.« (Begründung der Auswahljury »Made in Stuttgart«)

Text und Regie: Mehdi Tavakoli
Darsteller*innen: Ghazal Bijari, Roshanak Hosseini, Amir Kaviani, Sanaz Momeni, Paria Najafi, Sousan Roushaniboushehrian, Hessam Salihi, Maryam Zirak
Regieassistenz: Mohammad Raisszadeh
Musik: Danial Haghgoo
Übersetzung: Amir Azad

Das Iranische Kulturfest findet vom 17. November bis 15. Dezember 2021 im Gasteig HP8 statt. Es werden Produktionen aus den Bereichen Theater, Film, Musik und Tanz gezeigt, die die aktuelle Kulturlandschaft des Irans sowie ihre schwierigen Bedingungen thematisieren.

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte der Festivalseite.

Das 5. Termeh-Festival wird allen Opfern und Helfern der Coronapandemie sowie dem verstorbenen Großmeister M. R. Shajarian gewidmet.

Unterstützt durch das KR
(Kunst, Kultur, München KKM und Differentia Art, München)