1991-2021: drei Jahrzehnte Friedenssuche ohne Frieden im Nahen Osten


| EG, Raum 0115

€ 6,–


Diese Veranstaltung findet ausschließlich als digitale Veranstaltung statt.

Veranstalter-Homepage



Literatur & Wissen – Vortrag
Termin speichern

Vortrag von Dr. Robert Staudigl

Im August 1990 überfiel der Irak das benachbarte Emirat Kuwait. Mit dem Zweiten Golfkrieg löste Saddam Hussein ungewollt zugleich eine internationale Friedensinitiative für den Nahen Osten aus. Die Hoffnung war groß, doch sie währte nur kurz. Nach der Ermordung Yitzhak Rabins 1995 kehrte bald Ernüchterung ein; sowohl die Streitparteien als auch die Vermittler wandten sich mehr und mehr von der Idee »Land für Frieden« ab. Geblieben sind eine Geschichte ohne Ende und ein Gefühl der Perspektivlosigkeit.

(MVHS) M110616






Das könnte Sie auch interessieren: