16. aDevantgarde-Festival – »Grenzen«  Mauricio Kagel / Johannes X. Schachtner, Markus Schmitt  EXOTICA: EXKURSION ALPIN Veranstalter

16. aDevantgarde-Festival – »Grenzen«
Mauricio Kagel / Johannes X. Schachtner, Markus Schmitt
EXOTICA: EXKURSION ALPIN


| Black Box

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Moderne E
Termin speichern

Konzept, musikalische Leitung: Johannes X. Schachtner
Idee: Markus Schmitt

Ensemble aDevantgarde mit Babette Haag, Marlis Neumann, Salome Kammer, Moritz Eggert, Matthew Sadler und Konstantin Esterl

Mauricio Kagels »EXOTICA« von 1972 gehört zu den gleichermaßen wegweisenden wie auch umstrittenen Werken der Nachkriegsavantgarde. Das Werk ist eine Ode an den Exotismus, eine skurrile Hymne an die Vielfarbigkeit der Welt oder ein Suchen nach den universellen Wurzeln des basalen Musizierens, des einfachen, archaischen Instrumentariums. Hier setzt die für aDevantgarde eingerichtete Fassung mit alpinem Instrumentarium an: Statt sich auf fremdartigem Material zu versuchen, wird das vertraute Instrumentarium aus dem Alpenraum (vom einfachen Musiklöffel über die Zither bis hin zu Orgelpfeifen) zum Labor für ungewohnte exotische Klänge. Scheinbar festgefahrene ethnisch-kulturelle Grenzen werden neu vermessen.

Mauricio Kagel selbst war über diese von Markus Schmitt entwickelte Idee informiert und hatte großes Interesse an der Umsetzung gezeigt. Seit 2015 liegen die Rechte an dieser Fassung bei Johannes X. Schachtner.



16. aDevantgarde-Festival
Music Festival made by Composers
Leitung: Alexander Strauch und Markus Lehmann-Horn

Grenzen: Setzen. Überschreiten. Ignorieren. Stilistische Grenzen, Grenzen der Wahrnehmung, physische Grenzen. Abgrenzung sprengen, um sich für Neues zu öffnen. Das 16. aDevantgarde-Festival wendet sich, 30 Jahre nach seiner Gründung, frei von Berührungsängsten Facetten zu, die das Wort »Grenze« freisetzt.

In Zusammenarbeit mit dem KR
(aDevantgarde e. V., München)






Das könnte Sie auch interessieren: