»Wer braucht Feminismus?« – Vernissage Veranstalter

»Wer braucht Feminismus?« – Vernissage


| Glashalle, 1. OG

Eintritt frei

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Veranstalter-Homepage



Ausstellung
Termin speichern

Vernissage zur Fotoausstellung »Wer braucht Feminismus?« mit Musik Groove Sistaz

Begrüßung und kurze Grußworte durch Bettina Messinger (Vorsitzende Gleichstellungskommission LHM und SPD Stadträtin); Impulse von Jasmin Mittag (Ausstellungsmacherin und Aktivistin), Gregor Prüfer (Pädagogisches Institut und Münchner Informationszentrum für Männer e. V. und freiberuflicher Fortbildungsreferent und Maria Virginia Gonzales Romero (Schwarze exilierte Frau und Aktivistin). Abschließend kleiner Empfang

Bekannte Persönlichkeiten, aber auch Menschen, die sich an Aktionsständen beteiligt haben, zeigen in dieser Ausstellung ihr Statement zum Thema Feminismus. Seit 2012 sammelt die Kampagne Argumente für Frauenrechte und Gleichstellung. In sechs Jahren sind über 2.500 ganz individuelle Statements zusammengekommen. Ein Teil davon ist in dieser Ausstellung zu sehen, die mit alten Vorurteilen aufräumen soll: Die persönlichen Aussagen bewegen sich fernab des Feminismus-Klischees. Machen Sie sich ein eigenes Bild! Die Künstlerin und Aktivistin Jasmin Mittag ist Initiatorin der Kampagne. Mit »Wer braucht Feminismus?« möchte sie auf geschlechtsbezogene Diskriminierung aufmerksam machen.

(KR)