»Jenseits der Grenzen«   Hommage à Beethoven – der einsame Revolutionär Veranstalter

»Jenseits der Grenzen«
Hommage à Beethoven – der einsame Revolutionär


| Kleiner Konzertsaal

€ 20,–; erm. € 10,– bis € 15,–

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Tickets kaufen


Und bei vielen weiteren Vorverkaufsstellen.


Musik – Klassik E
Termin speichern

Polina Spirina, Klavier
Heiko Stralendorff, Klavier

Der Pianistenclub widmet sein Konzert dem großen Jubilar des vergangenen Jahres, Ludwig van Beethoven. Dieser Komponist wurde unsterblich, weil er wie die bedeutendsten Künstler – seien es Maler, Dichter oder Musiker –, wie die kühnsten Architekten, wie die berühmtesten Sportler, Grenzen überwand. In diesem Konzert sind Klavierwerke des klassischen Meisters zu erleben, die neue Maßstäbe setzen.

Mit den beiden größten Klavierwerken aus seiner mittleren Schaffenszeit, der »Waldstein-Sonate« und der »Appassionata«, erreicht Beethoven den Zenit seines Schaffens und stößt in bislang unerreichte künstlerische und pianistische Horizonte vor. Auch dank neuer Instrumente revolutioniert der Komponist die Klaviertechnik und entlockt der traditionellen Sonatenform Klangwelten bislang ungeahnter Intensität und dramatischer Spannung. Im Zentrum dieses Konzertteiles verströmt das ruhige Charakterstück »Andante favori«, zunächst als Mittelsatz der »Waldstein-Sonate« vorgesehen, größte Ruhe.

(Pianistenclub e. V., München)


  • Komponist: Ludwig van BeethovenWerk: Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57 »Appassionata« (Allegro assai – Andante con moto – Allegro ma non troppo)
  • Solist: Heiko Stralendorff, Klavier
  • Komponist: Ludwig van BeethovenWerke: Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 »Waldstein« (Allegro con brio – Introduzione. Adagio molto – Rondo. Allegretto moderato), Andante favori F-Dur WoO 57
  • Solist: Polina Spirina, Klavier




Das könnte Sie auch interessieren: